Sonntag, 24. November 2013

Maike Grunwald und Anja Hölper - Vom Glück mit Katzen zu wohnen

  • Maike Grunwald und Anja Hölper - Vom Glück mit Katzen zu wohnen
  • Gebundene Ausgabe: 160 Seiten
  • Verlag: Callwey
  • ISBN-13: 978-3766719966












Vom Glück mit Katzen zu wohnen ist ein ganz besonderes Buch. Großformatig und schwer kommt es daher und wartet darauf, den Leser in fremde Welten zu entführen. Ja, nicht nur in eine fremde Welt, nein, gleich 18 andere Welten darf man besuchen. Denn 18 bekannte Persönlichkeiten haben ihre Haustüren für Maike Grunwald und Anja Hölper geöffnet. Was diese 18 Personen gemeinsam haben? Nun, davon abgesehen, dass sie alle dank ihrem Job mehr oder weniger im Rampenlicht stehen, haben sie alle mindestens eine Katze zu Hause, mit der sie ihre Wohnung teilen. Und genau diese Katzen sind die Hauptpersonen des Buches.
Anja Hölper hat die Katzen der Schriftsteller, Schauspieler und Künstler fotografiert. Durch die wunderschönen Fotos lernt man nicht nur die Katzen kennen, sondern erhält natürlich auch Einblicke in die Wohnungseinrichtungen der Katzenbesitzer. Und es macht richtig Spaß, mal einen Blick in die Wohnungen und Häuser dieser Menschen zu werfen. Ganz unterschiedliche Stile findet der Leser dort. Moderne Einrichtungen, Landhausstil, wunderschöne Gärten, große Lofts, so unterschiedlich wie die Katzen und ihre Besitzer sind auch die Wohnstätten.
Neben tollen Fotos bietet das Buch dann noch kurze Texte über die Katzen und ihre Dosenöffner. Man erfährt, wie die Stars zur Katze kamen, was ihre Katze so besonders macht, warum sie sich ein Leben ohne sie nicht mehr vorstellen können. Unterhaltsame kurze Erzählungen geben einem das Gefühl, den Prominenten Katzenbesitzern ganz nah zu sein.

Wer es liebt, in die Wohnungen anderer Leute zu schauen, Einblicke zu erhalten, wie andere Leute leben und vielleicht auch den einen oder anderen Einrichtungstipp für sich selbst herauszuziehen, der sollte dieses Buch unbedingt mal näher anschauen. Natürlich nur, wenn er Katzen mag. Denn die spielen in diesem Buch eindeutig die Hauptrolle, da mögen ihre Dosenöffner noch so berühmt sein.
Ein wunderbares Buch, das dazu einlädt, es immer mal wieder zur Hand zu nehmen und etwas darin zu schmökern. Es bekommt meine absolute Empfehlung für alle Katzenfans!

Wer jetzt neugierig geworden ist, der kann das Buch übrigens hier bestellen.
Und mir bleibt jetzt nur noch, danke an Blogg dein Buch und Callwey für die Bereitstellung des Exemplars zu sagen!

Samstag, 23. November 2013

Tee-TAG

Jetzt, wo Weihnachten näher kommt, beginnt wieder die Zeit des Wichtelns. Dieses Jahr mache ich zum ersten Mal auch bei einem Tee-Wichteln mit. In der Facebook-Gruppe, in der das Wichteln organisiert wird, kam die Idee auf, dass die Teilnehmer den Tee-TAG beantworten könnten. Nun, ich habe es getan und ein kurzes Video gedreht. In Zukunft schreibe ich aber lieber wieder.
Ich wünsche euch auf jeden Fall viel Spaß beim Schauen!


Freitag, 15. November 2013

Emilie Richards – Stille Zeit der Wunder


Emilie Richards – Stille Zeit der Wunder
Broschiert: 300 Seiten
ISBN-13: 978-3862788248













Elise Ramsey ist Mitte 30, Lehrerin mit Leib und Seele und lebt schon ihr ganzes Leben lang in dem kleinen Ort Miracle Springs. Vor 17 Jahren hätte sie die Möglichkeit gehabt, mit ihrer großen Jugendliebe Sloane Tyson die Stadt zu verlassen. Doch damals hat sie sich nicht getraut, sie ist pflichtschuldig bei ihrer hypochondrisch veranlagten Mutter geblieben. Jetzt ist die Mutter tot und Elise zum ersten mal so richtig frei. Wird sich jetzt etwas in ihrem Leben ändern?
Dass sich etwas ändert, wird klar, als Sloane auf einmal wieder in Miracle Springs auftaucht. Er kommt nicht allein, er hat seinen Sohn dabei. Clay ist Fünfzehn und bis vor kurzem wusste Sloane nichts von seiner Existenz. Clays Mutter, die in einer Hippie-Kommune gelebt hat, hielt es nicht für nötig, Sloane davon zu erzählen. Sich um Clay zu kümmern fand sie aber auch nicht wichtig und so wuchs Clay auf der Destiny Ranch recht wild und unkonventionell auf. Als die Kommune geschlossen wurde, machten die Behörden erst Clays Mutter und schließlich Sloane ausfindig. Das Zusammenleben der beiden ist nicht immer einfach, denn sie müssen sich in ihre neuen Rollen erst einmal hereinfinden.
Als Elise Clay sieht, nimmt sie ihn gleich in ihr Herz auf. Und zwischen Sloane und Elise knistert es sofort wieder, als sie sich treffen. Aber können sie sich und ihrer Liebe eine neue Chance geben? Oder werden dann am Ende nur beide wieder enttäuscht werden? Wie viel hat sich verändert in den letzten 17 Jahren? Und was ist immer noch genauso wie früher? Kann es wirklich eine glückliche Zukunft geben?

Die Gründe, die dagegen sprechen, sind zahlreich und schwerwiegend. Ob es trotzdem klappt, das sollte jeder selbst nachlesen, denn „Stille Zeit der Wunder“ ist ein richtig schönes Buch zum Schmökern! Ich muss ja gestehen, ich habe es unter anderem wegen dem Cover ausgewählt, es versprach Winter- und Weihnachtsstimmung. Nun, dieses Versprechen wurde nicht wirklich gehalten, auch wenn das Buch an Weihnachten endet, ein großer Teil der Geschichte spielt in einem heißen Sommer. Doch wie eigentlich immer ist Emilie Richards eine wunderschöne Liebesgeschichte gelungen. Diese hier finde ich ganz besonders, weil es zwar um die üblichen Irrungen und Wirrungen in der Liebe zwischen einem Mann und einer Frau geht, daneben aber auch die Geschichte rund um Clay eine große Rolle spielt. Und dieser Junge hat mich gleich berührt und in seinen Bann gezogen. Clay ist einfach besonders. Er hatte keine Schulausbildung, kaum Kontakt mit Gleichaltrigen und die Liebe von Eltern hat er auch nie erlebt. Gleichzeitig ist er ein unglaublich intelligenter Junge, was dazu führt, dass er in manchen Bereichen sehr kindlich, in anderen unheimlich erwachsen ist. Seine Entwicklung nimmt einen großen Teil des Buches ein, und es macht einfach Spaß, ihn dabei zu beobachten.

Ein wunderschöner Liebesroman über eine Protagonistin mit einem großen Herz!

Samstag, 9. November 2013

Elke Pistor - Kraut und Rübchen

Vor einiger Zeit hatte ich euch vom tollen Landpaket von Elke Pistor berichtet. Inzwischen ist das Buch gelesen, die Blutrote Kapuzinerkresse gekeimt und der Tee getrunken. Und hier kommt jetzt die Rezension zum Buch:


Elke Pistor – Kraut und Rübchen
Broschiert: 251 Seiten
Verlag: Emons
ISBN-13: 978-3954511792









Als die Journalistin Katharina Rübchen den Bauernhof ihrer Tante Marion erbt, hat sie auf keinen Fall vor, aufs Land zu ziehen. In dem Dorf wohnen, in dem sie manche Ferien ihrer Kindheit verbracht hat, nein, das kann sich Katharina beim besten Willen nicht vorstellen. Zwar hat sie Biologie studiert, aber sie ist doch durch und durch eine Großstadt-Pflanze.
Doch dann geht ihre Beziehung in die Brüche, und da ihr Ex gleichzeitig ihr Chef ist, sieht ihre Zukunft gar nicht mehr so rosig aus wie noch vor kurzem. Vielleicht sollte sie doch nach Kleinhaulmbach ziehen? Die Dorfbewohner sind auf jeden Fall davon überzeugt, dass Katharina bleiben muss. Sie soll die Aufgabe ihrer Tante übernehmen. Nur, was diese Aufgabe ist, damit wollen die Dorfbewohner nicht so wirklich herausrücken. Als Katharina das Tagebuch einer Vorfahrin findet, die scheinbar eine beliebte Giftmörderin war, kommt ihr ein schrecklicher Verdacht…

„Kraut und Rübchen“ von Elke Pistor ist ein Landkrimi. Wer einen wirklichen Krimi erwartet, der wird wohl enttäuscht von diesem Buch sein. Denn auch wenn es einige Leichen gibt, so ein richtiger Krimi ist es meiner Meinung nach nicht. Das macht aber nichts, denn es ist ein ganz tolles Buch. Schon von außen strahlt es mit seinem beigen auf alt gemachten Cover irgendwie Gemütlichkeit aus. Und klappt man die Klappbroschur auf, so wird dieses Gefühl noch verstärkt. Das Buch ziert von innen eine rosa Blümchentapete. Und das ist noch längst nicht alles, was das Buch an Extras und Besonderheiten bietet. Am Anfang eines jeden Kapitels findet sich die Zeichnung einer Giftpflanze mit kurzer Information zu ihrer Wirksamkeit. Und am Ende des Buches wird der Leser mit Rezepten verwöhnt, die in der Geschichte eine Rolle gespielt haben.
Doch nicht nur die Aufmachung ist toll. Der Inhalt weiß wirklich zu unterhalten. Katharina Rübchen ist gleich sympathisch. Es macht Spaß, zusammen mit ihr zum einen das Dorf in der heutigen Zeit mit seinen aktuellen Bewohnern und Problemen zu entdecken, aber zum anderen auch in die Vergangenheit einzutauchen, die immer wieder in Form von alten Tagebucheinträgen in die Geschichte eingeflochten wird. Zusammen mit Katharina geht man dem unglaublichen Verdacht über die Aufgabe von Tante Marion nach. Hat sie etwa, genau wie ihre Ururgroßmutter ihr Kräuterwissen auf illegale Weise eingesetzt? Warum sonst redet im Dorf keiner mit Katharina, wenn es um ihre Aufgabe geht?
Neben Rätseln und Geheimnissen gibt es dann noch so einiges an Dorfklatsch und –tratsch, an lustigen Situationen, für die vor allem die immer wieder ausbüxenden geerbten Ziegen sorgen und ein gehöriges Knistern in der Luft, immer dann, wenn der attraktive Tierarzt des Dorfes auftaucht. In Katharinas Leben läuft irgendwie nichts mehr wie geplant, aber eins ist klar, langweilig ist ihr Leben nicht.

„Kraut und Rübchen“ ist ein richtiges Wohlfühlbuch, ideal für alle, die lustiges und rätselhaftes miteinander kombiniert mögen. Genau das Richtige für Fans von Cozy mysteries. Kommt mit nach Kleinhaulmbach und lernt nicht nur die verschworene Dorfgemeinschaft kennen sondern erweitert gleichzeitig euer Wissen über Giftkräuter! Wer weiß, wofür man dieses Wissen noch einmal braucht in seinem Leben… 


Samstag, 2. November 2013

Blogtour LLC 2014 - Interview mit Franziska von AefKaeys World of Books (offizielle LLC Bloggerin 2014)






Wie ihr ja inzwischen wisst, bin ich eine von 5 offiziellen Bloggern der LoveLetter Convention 2014. Damit ihr die Chance habt, uns alle etwas besser kennenzulernen, haben wir beschlossen, uns gegenseitig zu interviewen. Das Interview mit mir findet ihr auf dem Blog von Romantic Book Fan. Und ich darf euch jetzt also Franziska von AefKaeys World of Books vorstellen. Viel Spaß mit dem Interview!


Hallo Franziska,
wann hast Du mit dem Bloggen angefangen & warum? Was macht dir beim Bloggen am meisten Spaß?

Ich habe am 02. Januar 2013 spontan mein Blog gestartet, ohne große Erwartungen, Ziele oder Wünsche. Warum? Ich saß am Abend vor meinem Geburtstag einfach allein in meinem Zimmer und war im Internet auf diversen Buchseiten unterwegs, darunter auch einige Blogs. Und ich dachte mir, was die können, kann ich auch. Also machte ich es einfach :D Und so entstand innerhalb von Minuten meine eigene Blogwelt. Ich bin aber froh, dass es dazu gekommen ist, denn ich habe in diesen letzten Monaten ziemlich viele nette Leute kennen gelernt, konnte mich mit anderen Buchliebhabern austauschen usw.

Welches Buch-Genre magst Du am liebsten? Hat sich Dein Buch-Geschmack über die Jahre geändert?

Ich habe eigentlich immer gerne Romane und eben speziell Liebesromane gelesen. Seit ich mit dem Bloggen begonnen habe, bin ich auch wieder auf den Fantasy-Geschmack gekommen, lese aber noch immer gerne Romane wie früher. Und ich mag mittlerweile sehr gerne Geschichten, in denen Katzen eine Rolle spielen. Ich liebe Katzen! Ja, ansonsten auch gerne alle möglichen Jugendbücher, die man immer zwischendurch kurz lesen kann.

Wer ist dein Lieblingsautor? Und welches ist dein Lieblingsbuch? 

Mein Lieblingsautor? Eigentlich sind das mehrere, glaube ich. Ich liebe die Bücher von Nicholas Sparks, aber auch die von Cecelia Ahern. Außerdem lese ich auch gerne die Bücher von Marian Keyes, Sheila O’Flanagan und mittlerweile auch Dan Brown. Bei meinem Lieblingsbuch wird es dann schon schwerer. Ich lege mich da ungern fest. Aber ein Buch, das ich bisher bestimmt am meisten gelesen habe, ist „Harry Potter und der Gefangene von Azkaban“, das ich übrigens auch in drei verschiedenen Sprachen hier habe.

Wann warst du das erste Mal auf der LLC? Was hat dir damals am besten gefallen?

 Ich war bisher leider noch nie auf der LLC und freue mich deswegen besonders, dass ich nächstes Jahr endlich dazu kommen werde. Dieses Jahr hatte ich leider keine Zeit, sonst wäre ich vielleicht da gewesen.

Welchen Autor möchtest du auf der LLC unbedingt mal treffen? Was würdest du ihn fragen?

Ich freue mich momentan ja ganz besonders auf Sylvia Day. Ihre Buchreihe ist derzeit ja ziemlich bekannt und ich habe selbst die ersten beiden Teile schon hier. Fragen möchte ich nichts Außergewöhnliches. Ich möchte die Autoren nur gerne kennenlernen, ggf. meine Bücher von diesen signieren lassen und ein bisschen Small Talk :D

Warum hast du dich als offizieller Blogger der LLC beworben?

 Ich weiß gar nicht mehr, wie ich damals auf die Aktion aufmerksam geworden bin. Aber ich fand die Idee sehr gut, dass es offizielle Blogger für die LLC geben soll, damit sie bekannter wird und wollte gern ein Teil davon sein.

Was bedeutet es für dich offizieller Blogger der LLC zu sein? 

Ich freue mich sehr, dass ich ausgewählt wurde und bin schon sehr gespannt auf die nächste Zeit und vor allem die LLC. Nie hätte ich gedacht, dass ich es mal soweit schaffen würde.

Welche Veranstaltung möchtest du unbedingt auf der LLC 2014 besuchen? Worauf freust du dich am meisten?  

Eigentlich freue ich mich auf alles am meisten. Da ich bisher noch nie auf der LLC war, lasse ich mich da auch überraschen und hoffe, dass ich danach mit freudigen Erzählungen wieder nach Hause fahren werde.

Vielen Dank für das Interview. ich freue mich darauf, dich nächstes Jahr persönlich kennen zu lernen und bin jetzt schon gespannt auf deinen Erlebnisbericht!


So, und damit ist die Blogtour, auf der wir offiziellen Blogger uns vorstellen, auch schon vorbei. Auf allen 5 Blogs findet ihr nun ein Interview. Ihr habt eins verpasst oder seid jetzt erst neugierig auf meine Bloggerkolleginnen geworden? Dann schaut schnell auf den anderen Blogs vorbei!

Hier noch mal alle Stationen der Blogtour:
Dienstag, 29. Oktober 2013 - AefKaeys World of Books
Mittwoch, 30. Oktober 2013 - Kielfeder
Donnerstag, 31. Oktober 2013 - Leontine's Book Realm
Freitag, 01. November 2013 - Romantic Book Fan
Samstag, 02. November 2013 - tealicious books