Freitag, 7. Februar 2014

Interview mit Sarah Harvey

Sarah Harvey war bereits letztes Jahr Gast auf der LoveLetter Convention, und auch dieses Jahr wird die englische Autorin romantischer Liebeskomödien wieder dabei sein.
Ich habe sie letztes Jahr für mich entdeckt und freue mich, dass ich ein kurzes Interview mit ihr führen durfte!


Liebe Sarah,
Dear Sarah,

du warst bereits 2013 auf der LoveLetter Convention. Wenn du zurückdenkst, was hat dich am meisten beeindruckt an der Convention, was war dein Highlight?
you attended the LoveLetter Convention in 2013. What impressed you the most, what was your highlight at the convention?

Die Leute. Solche Herzlichkeit. Bei den Lesern, dem LLC-Team, anderen Autoren. Alle kommen zusammen mit einer gemeinsamen Liebe und einem gemeinsamen Interesse, alle sind so aufgeregt und glücklich dort zu sein. Energie, die so greifbar war, dass man fast auf ihr surfen konnte. Es war ein großartiger Ort, um dort zu sein und ich freue mich, dieses Jahr zurückzukommen.

The people.  Such warmth.  Both the readers, the LLC team, other authors.  Everyone coming together with a common love and interest, and so excited and happy to be there.  A buzz of energy that was so tangible you could almost surf it.  It was a great place to be, and I am very excited to be coming back this year too.

Du reist regelmäßig nach Deutschland, gibt es etwas, das du an Deutschland besonders magst?
You visit Germany quite frequently, is there something you love about Germany in particular?

Auch hier: Die Leute :) Ich habe wundervolle Menschen in Deutschland kennengelernt und tolle Freunde gefunden.
Die Städte und das Land, alles, was ich gesehen habe, war so schön oder interessant oder inspirierend. Ich weiß, dass in neuen Sachen ein großer Reiz steckt, aber ich war inzwischen so oft in Deutschland und dieses wunderbare Gefühl von neuen Erfahrungen ist nur langsam in eine fabelhafte vertraute Liebe übergegangen.
Das Essen. ICH LIEBE deutsches Essen. Und Wein. Und Bier. Deutschland ist tatsächlich das einzige Land, in dem ich in eine Bar gehe und Bier bestelle.
Oh. Und ein Mann. Es tut mir leid es zu sagen. Ich habe mich in einen sehr besonderen deutschen Mann verliebt. Sehr passend für eine Liebesromanautorin! Sehr töricht für mich. Aber je weniger darüber momentan gesagt wird, umso besser ;)

The people!  Again :)  I have met some wonderful people in Germany and made some amazing friends. 
The cities and the countryside, everything I’ve seen has been so beautiful, or interesting or inspiring.  I know that there is always a huge pleasure in novelty, but I have been to Germany many times now and that delicious newness has only segued smoothly into a fabulously familiar love. 
The food.  I LOVE German food.  And wine.  And beer.  Germany is actually the only country where I will go into a bar and order a beer.
Oh.  And a man.  I’m afraid to say. I kind of fell in love with a rather special German man.  Very apt for a Romance Novelist!  Very foolish for me.  But the least said about that at the moment the better I think ;)

Wie kamst du zum Schreiben?
Why did you start writing books?

Weil ich es liebe zu lesen. Was irgendwie eine Ironie des Schicksals ist, denn jetzt wo ich schreibe habe ich nicht mehr genug Zeit zum Lesen. Aber ich liebe die Art, wie ein Buch einen aus einem Selbst herausholt. Raus aus der Zeit und dem Ort und der Situation, in der man gerade ist, rein in eine andere Welt, andere Gedanken, andere Gefühle. Die ultimative Fluchtmöglichkeit, wenn du eine brauchst. Eine Befreiung. Und ich liebe es, wie Wörter mit deinen Gefühlen spielen können wie Musik. Sie können einen zum Lachen bringen, wenn man eigentlich weinen möchte. Ich habe viele schwere Situationen überlebt, weil ich in die von anderen gebaute Welt der Wörter flüchten konnte, und ich hoffe wirklich, dass meine Bücher das Gleiche für meine Leser machen können.

Because I loved to read.  Which is kind of ironic as now I write I don’t have time to read enough.  But I love the way a book will take you out of yourself.  Out of the time and space and situation that you are occupying, to other worlds, other thoughts, other feelings.  The ultimate escape if you need one.  A release.  And I love how words can play on your emotions like music.  Can make you laugh when you feel like crying.  I survived many tough times because of being able to escape into the word built worlds of others, and I really hope that my books can do the same for my readers.

Wo und wann schreibst du? Gibt es einen besonderen Ort, eine bestimmte Zeit, ein Ritual, das nicht fehlen darf…?
When and where do you write? Is there a special place, a special time, a ritual that you always include?

Nun, es war immer in meiner Küche in meinem Haus in Cornwall. Aber bald ziehe ich um, also muss ich einen neuen Platz finden. Kürzlich war ich in einem sehr schönen Apartment in Berlin und habe meinen Platz am Couchtisch gefunden, wo ich 10 Tage lang glücklich geschrieben habe. Es ist eine „Gefühlssache“. Es ist schwer zu beschreiben, aber ein Ort fühlt sich entweder richtig an, oder es funktioniert nicht und es werden keine Worte kommen.
Das Einzige, das als Ritual gelten könnte ist das Bedürfnis, eine Ablenkung in der Nähe zu haben, für die Zeiten, in denen meine Gedanken weg vom Schreiben wandern. Für mich ist das meistens fotografieren oder malen (oder online shoppen ;) ), vielleicht Kaffee oder meine momentane Sucht, Maracujasaft, und meine tollen Freunde, die mir immer kleine Geschenke schicken, hübsche oder bedeutungsvolle Sachen, Karten oder Postkarten, und für gewöhnlich habe ich etwas davon in meiner Nähe, ganz egal, wo ich gerade arbeite, und das gibt mir ein Gefühl der Nähe zu ihnen, auch wenn sie ganz weit weg sind.

Well it was always in my kitchen in my house in Cornwall, but I am moving very soon, so I need to find new places.  I recently stayed in a very nice apartment in Berlin and found my home at the coffee table, where I wrote very happily for ten days.  It’s a real “feeling” thing.  It’s very hard to define actually, but somewhere either feels right or it doesn’t work, and no words will come.  The only things that might class as ritual are the need to have nearby, some kind of distraction for when my thoughts wander from writing, this is usually for me, photography or drawing, (or internet shopping ;) ) maybe some coffee or my current liquid addiction which is passion fruit juice, and my wonderful friends are always sending me thoughtful little gifts, pretty or meaningful things, cards or postcards, and I usually have something like that nearby wherever I work as it makes me feel close to them when they are far away.

Gibt es etwas, das du deinen deutschen Lesern schon immer einmal sagen wolltest?
Is there anything you’ve always wanted to tell your German readers?

Danke. Ich bin immer erstaunt und demütig, wenn mir jemand erzählt, dass er meine Bücher liebt, und ich freue mich über das Vertrauen und die Freundschaft, die mir von meinen Lesern, die ich treffe oder die durch meine Facebookseite Kontakt mit mir aufnehmen, entgegengebracht wird. Oh, und sei glücklich. Ich weiß, es ist nicht immer einfach, das Leben ist manchmal schwer, aber ich sage es zu allen Leuten die nach Cornwall kommen, wo das Wetter ständig wechselt und an jedem Ort anders sein kann, es mag hier und jetzt wolkig sein, aber es lohnt sich immer, auf Jagd nach dem Sonnenschein zu gehen.

Thank you.  I’m always amazed and very humbled when someone tells me they love my books, and I’m always delighted by the trust and easy friendship offered by those of my readers that I meet or who speak to me through my facebook page.  Oh, and be happy.  I know it’s not always easy, life can be hard sometimes, but as I say to all people who come to visit Cornwall where the weather changes by the mile, it may be cloudy right here, right now, but it’s always worth going hunting for the sunshine.

Danke, dass du dir Zeit genommen hast, meine Fragen zu beantworten. Ich freue mich darauf, dich im Mai zu treffen!
Thanks for taking the time to answer the questions. I’m looking forward to meeting you in May!

Danke für das Interesse. Ich freue mich auch. Bitte melde dich bei mir, so dass wir uns richtig unterhalten können :) Liebe Grüße, Sarah xxx

Thanks for having an interest.  I’ll really look forward to it too.  Please come and introduce yourself, so we can talk properly :)  Lots of love, Sarah xxx

Wer jetzt neugierig geworden ist auf Sarah und ihre Bücher, der kann sie natürlich auf ihrer Facebookseite besuchen. Oder ihr lest euch die beiden Rezensionen, die es auf meinem Blog gibt, durch. 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen