Sonntag, 13. April 2014

Kirsten Boie - Leinen los, Seeräuber Moses


Kirsten Boie - Leinen los, Seeräuber Moses
  • Audio CD 430 Minuten
  • Anzahl Disks/Tonträger: 5
  • Label: Jumbo Neue Medien 
  • ASIN: B00H9WLCWM









Moses versucht, sich in ihrem neuen Leben als Prinzessin einzugewöhnen. Statt Piratenlieder singen und auf Kaperfahrt gehen stehen sticken, tanzen und knicksen auf dem Tagesplan. Ganz und gar nicht nach Moses Geschmack, aber sie tut ihr Bestes. Trotzdem sehnt sie sich natürlich manchmal nach ihrer Zeit bei den Seeräubern auf der „Wüsten Walli“ zurück.
Als dann zwei Fremde kurz nacheinander behaupten, Moses wäre gar nicht die echte Prinzessin und der blutrote Blutrubin würde gar nicht ihr zustehen sondern ihren Töchtern, da wird Moses Leben auf einmal wieder spannend. Als der blutrote Blutrubin dann noch gestohlen wird, ist für Moses klar: Sie wird erneut mit den Piraten losfahren. Der Rubin muss zurückgeholt werden. Und so beginnt Moses zweites großes Abenteuer….

Etwa vier Jahre ist es her, dass ich dem Hörbuch „Seeräuber Moses“ gelauscht habe. Ich hatte damals viel Freude mit der wunderschönen Geschichte. Moses, das wilde Piratenmädchen mit dem guten Herz ist eine wunderbare Hauptperson, die man in sein Herz schließen muss, und Karl Menard  verleiht der Geschichte von Kirsten Boie eine unglaubliche Lebendigkeit. Jede Figur hat ihre eigene passende Stimmfärbung, so ist es einfach, tief in die Seeräubergeschichte einzutauchen. Die Geschichte rund um den blutroten Blutrubin des Verderbens wurde im ersten Band spannend erzählt und war am Ende glücklich abgeschlossen. Als ich mitbekam, dass es einen zweiten Band gibt, war ich gespannt, ob der wieder genau so toll werden würde. Jetzt habe ich ihn fertig gehört und kann sagen: Ja, er ist genauso gut wie der erste Band. Die Geschichte kann auch ohne Kenntnis des ersten Bandes gelesen oder gehört werden, alles Wichtige rund um den Rubin, die Seeräuer und auch Moses erfährt man im Laufe dieses Bandes. Natürlich ist es noch besser, wenn man Band 1 kennt, zumal auch der ja richtig Spaß macht. Aber sollte einem nur Band 2 in die Hände fallen, aus welchem Grund auch immer, lässt sich also auch nur dieser Band genießen.

Karl Menard verleiht auch diesmal den Figuren wieder Leben und so war ich schnell wieder drinnen in der Geschichte rund um Moses. Am Anfang tat sie mir richtig leid und als es dann endlich los ging auf Kaperfahrt, da war ich froh, wieder das wilde Mädchen zu erleben.
Das Abenteuer, das Moses erlebt, ist aufregend und lustig. Wichtige Themen sind dabei Freundschaft, Vertrauen und die Liebe zwischen Eltern und Kindern.
Die Geschichte ist spannend, atmosphärisch und so, dass man nicht aufhören mag zu lauschen. Dabei ist sie für Möchtegern-Seeräubermädchen genauso geeignet wie für zukünftige Piratenjungen und auch die Eltern werden sicher Spaß haben beim Lauschen. Mit 430 Minuten ist sie ziemlich lang und stellt die Konzentrationsfähigkeit und Ausdauer der kleinen Lauscher sicher auf die Probe, aber es lohnt sich wirklich, dieser Geschichte zu lauschen.

Kirsten Boie schafft es einfach immer wieder, liebenswerte und wunderschöne spannende Geschichten voller wichtiger Aussagen zu schaffen. Ich kann nur jedem, der gute Kinderbücher mag,  empfehlen, Seeräubermoses auf ihren Abenteuern zu begleiten!

Vielen Dank an Blogg dein Buch und Jumbo Medien für Bereitstellung des Rezensionsexemplares!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen