Mittwoch, 29. Oktober 2014

Antje Szillat - Nimm das Glück in beide Hände


  • Antje Szillat - Nimm das Glück in beide Hände
  • Taschenbuch: 270 Seiten
  • Verlag: Aufbau Taschenbuch
  • ISBN-13: 978-3746630557












Clara liebt ihre beiden Töchter und ihren Mann. Aber nur Mutter sein, wenn auch von zwei Kindergartenkindern in der Trotzphase, das reicht ihr nicht. Sie sehnt sich wieder nach beruflicher Herausforderung. Wirklich passend ist es da nicht, dass sie ausgerechnet jetzt wieder schwanger wird. Und dann schließt auch noch ihre Freundin Katja den Jeansladen, in dem Clara an drei Vormittagen in der Woche gejobbt hat. Aber vielleicht ist genau das auch eine Chance? Die Möglichkeit für Clara, sich selbstständig zu machen? Ihr Mann ist dagegen, denn er ist beruflich viel unterwegs und mit dem dritten Kind unterwegs ist es seiner Meinung nach nicht wirklich der richtige Zeitpunkt, um einen eigenen Laden zu eröffnen.

Ob Clara es trotzdem tut? Nun, das solltet ihr selbst nachlesen und dabei in Claras turbulentes Familienleben eintauchen. Das ist chaotisch, bunt und voller Lebensweisheiten. Passend dazu beginnt übrigens jedes Kapitel mit einem Zitat über Glück. Eine tolle Einstimmung auf das Kapitel, wie ich finde. Und auch der Rest des Buches ist immer wieder gespickt mit Lebensweisheiten, meist mit welchen, die Claras Vater immer so von sich gibt und an die Clara sich in den verschiedensten Situationen erinnert.

Das Buch selbst handelt von dem ganz normalen Alltagswahnsinn in einer Familie inklusive Streit mit Freundinnen, Gezicke unter Kindergartenmüttern und unerwünschten Besuchen der Schwiegermutter. Wer selbst Kinder hat, erkennt sicher das eine oder andere aus seinem Leben wieder, aber auch alle anderen können viel Spaß beim Lesen haben.
Manchmal wollte ich Clara zwar durchschütteln und zur Aussprache mit ihrem Mann Paul zwingen, aber sie ist ein sehr sympathischer Hauptcharakter. Alles andere als perfekt, nicht unbedingt mit Glück in Sachen Freundschaft gesegnet und gerne einmal leicht zynisch meistert sie ihr Leben so gut das eben geht.

Eine kurzweilige (und leider auch tatsächlich mit 270 Seiten eher kurze) Geschichte, mit der Antje Szillat beweist, dass sie nicht nur Kinder- und Jugendbücher schreiben kann. Ein Buch, das mich immer wieder zum Grinsen gebracht hat. Ein Buch, das ich sehr schnell verschlungen habe. Eine Geschichte voller Wendungen und Wandlungen. Schon jetzt freue ich mich auf weitere Werke aus ihrer Feder, ganz egal in welchem Genre!

Kommentare:

  1. Ich brauch das Buch unbedingt! Danke für die Rezension!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann wünsche ich schon einmal viel Spaß mit Clara!

      Löschen