Freitag, 30. Mai 2014

Gespräch mit Britta Sabbag - über die LLC, ihre Bücher und viel mehr

Die 3. LoveLetter Convention ist schon wieder vorbei, aber immer noch schwelge ich in Glücksgefühlen und erinnere mich gerne an all die tollen Begegnungen an den Tagen in Berlin zurück.
Wie eigentlich jedes Jahr habe ich auch dieses Jahr wieder neue sehr sympathische Autorinnen kennengelernt. Eine davon ist Britta Sabbag. Mit ihren lustigen Anekdoten hat sie glaube ich alle Besucher begeistert. Und ich hatte die Gelegenheit, sie eine halbe Stunde lang zu interviewen und über ihr Leben und ihre Bücher auszuquetschen.

 Da Britta dieses Jahr zum ersten mal auf der LLC war, war ich zunächst neugierig, wie es ihr gefällt. Das Interview war Sonntag Mittag, 1,5 Tage LLC hatten wir also schon hinter uns und es war an der Zeit für eine erste Bilanz.
Die Antwort, die Britta mir gegeben hat, die kann ich voll unterschreiben. Sie meinte nämlich, dass die LoveLetter Convention die enspannteste, lustigste und inspirierendste Veranstaltung ist, auf der sie je war. Und später im Gespräch fiel noch ein Satz, den man eigentlich zum Slogan für die LLC machen könnte: Die LoveLetter Convention, das ist wie den ganzen Tag Schokolade essen. Liebe Britta, da hast du absolut recht, bzw. eigentlich ist sie noch besser, denn die LLC produziert noch viel mehr Glücksgefühle als Schokolade!

Als nächstes war ich neugierig, wie viel von Brittas echtem Leben in ihren Büchern steckt. Wer sie auf Facebook verfolgt, der weiß, was für verrückte Sachen ihr immer wieder passieren. Und auch auf der LLC bekam man in den einzelnen Veranstaltungen mit ihr einen kleinen Einblick in ihr verrücktes Leben. Da wäre es ja nur naheliegend, wenn einiges davon sich in ihren Liebeskomödien wiederfindet. Tatsächlich ist das aber eher nicht so, und zwar aus einem ganz einfachen Grund: Laut Brittas Lektorin sind ihre Erlebnisse einfach zu unrealistisch. Und so sind die Fettnäpfchen und Katastrophen, die ihre Helden mitnehmen, meist ausgedacht.

Eine Frage, die in einem Interview mit einem Autor eigentlich nicht fehlen darf, ist natürlich die danach, was als nächstes erscheinen und woran momentan gearbeitet wird.
Und da hatte sie eine für mich wirklich tolle Nachricht. Allzu viel kann und darf ich hier noch nicht verraten, aber nächstes Jahr erscheint (voraussichtlich im März) ein Kinderbuch für Kinder ab 3, das sie zusammen mit einer Person schreibt, die ihr wohl alle kennt. Auch wenn ich ja geringfügig älter bin war für mich gleich klar, dieses Buch muss ich haben! Das klingt wirklich zu toll. Und ich hoffe ja, dass ich mich irgendwie einmal in eine Kindergartenlesung mogeln kann!
An ihrem nächsten lustigen Frauenroman schreibt Britta Sabbag momentan auch und ein zweites Jugendbuch ist bereits fertig. Es gibt also einiges, auf das die Fans sich freuen können!

Bei so vielen unterschiedlichen Genres, in denen Britta schreibt, war ich dann neugierig, wie sehr sich das Schreiben unterscheidet. Britta berichtete, dass sie beim Schreiben ganz unterschiedliche Gefühle hat. Bei ihren Liebeskomödien lacht sie selbst sehr viel beim Schreiben. Bei den Jugendbüchern dagegen fühlt sie sich wieder wie mit 15. Sie wird wieder zickig und fängt an, Lollis zu lutschen. Ihr merkt also, Britta Sabbag schreibt mit Herz und Seele und versetzt sich voll in das rein, worüber sie schreibt!
Je näher das Ende eines Buches kommt, umso langsamer schreibt sie übrigens, da sie den Abschied von den Figuren herauszögern möchte. Das geht natürlich nur in einem gewissen Maße, oft drängen ja die Deadlines. Aber es ist ein Verhalten, das ich sehr gut nachvollziehen kann. Mir selber geht es beim Lesen oft genauso, und für den Autor muss der Abschied von den Figuren ja noch schwieriger sein, hat er sie doch viel länger und intensiver begleitet als wir Leser.

Als Buchbloggerin war ich dann noch neugierig, wie das für Britta Sabbag ist, wenn sie schlechte Rezensionen bekommt. Sie meinte, dass sie damit ganz gut umgehen kann, solange sie sachlich sind und sie nicht persönlich angreifen. Es ist klar, dass man es nicht jedem Leser recht machen und dass nicht jedes Buch jedem gefallen kann. Und glücklicherweise überwiegen ja die positiven Rezensionen.

Und wenn dem Interviewer die Fragen ausgehen, dann dreht er den Spieß einfach um und fragt, welche Frage der Interviewte schon immer einmal gefragt werden wollte. Brittas spontane Antwort war "Warum hast du so schöne Haare?", und die Antwort "Von Natur aus" lieferte sie gleich lachend mit.
Dann wurde sie wieder (na ja, so annährend) ernst und meinte, dass sie sich über jede Frage freut.Sie liebt den Austausch mit den Lesern und findet es sehr bereichernd, wenn sie Feedback zu ihren Büchern bekommt. Und genau deshalb gefällt ihr auch die LLC so gut, und sie hofft, auch nächstes Jahr wieder eingeladen zu werden. Ich muss sagen, diesem Wunsch schließe ich mich an, denn Britta hat wirklich jede Veranstaltung, an der sie teilgenommen hat, sehr bereichert!

Ich freue mich total, dass ich Britta auf der LLC kennenlernen durfte und dass ich sogar die Möglichkeit für ein Interview bekam. Jetzt bin ich sehr gespannt auf ihr Buch "Das Leben ist (k)ein Ponyhof", das ich ganz bald lesen werde!
Britta Sabbag und ich



Dienstag, 27. Mai 2014

Die LoveLetter Convention 2014 - Der Sonntag

Auch am Sonntag ging es für mich wieder gleich morgens früh zur LoveLetter Convention. Ich wollte keine Sekunde dieser tollen Veranstaltung verpassen.

Begonnen habe ich den Tag mit der Lesung von Daniel Wolf aus Das Salz der Erde.


Danach hatte ich die unglaublich tolle Gelegenheit, zwei Autorinnen zu Interviewen. Vielen vielen Dank an das Team vom LoveLetter und natürlich an Dorothea Böhme und Britta Sabbag, die sich zu Interviews bereit erklärten. Was sie mir so erzähl haben? Nun, da müsst ihr euch noch ein wenig gedulden, denn das is natürlich eigene Beiträge wert. Aber ich hatte auf jeden Fall viel Spaß bei den Interviews!

Nach den Interviews schaffte ich es gerade noch rechtzeitig zu der Lesung von Kristina Günak, ach nein, sorry, Kristina Steffan aus ihrem aktuellen Buch Land in Sicht. Wenn das nicht sowieso schon meine aktuelle Lektüre gewesen wäre, danach hätte ich es auf jeden Fall haben müssen. Denn Kristina schreibt einfach total lustig und ihre Bücher machen immer viel Spaß!


Wo ich einmal im Raum mi den Lesungen war, beschloss ich, gleich dort zu bleiben und auch noch Britta Sabbag, die aus Das Leben ist (k)ein Ponyhof las, und Adriana Popescu, die aus Lieblingsmomente las, zu lauschen.
Solltet ihr einmal die Gelehgenheit haben, auf eine Lesung von einer der beiden zu gehen, macht das! Ich habe selten so viel gelacht bei Lesungen!



Danach ging es für mich zum Workshop "Serienfieber - Liebe ohne Ende" mit Lara Adrian und Larissa Ione. Ich muss gestehen, dass ich von beiden noch nie etwas gelesen habe, das machte den Workshop aber nicht weniger interessant. Die beiden plauderten über ihre Serien, wie man das richtige Ende einer Serie findet, wie schwer oder leicht es ihnen fällt, Welen zu erfinden, wie sie recherchieren, wie schwer es ist, die Sexszenen zu schreiben (besonders lustig, weil die Männer der beiden auch im Publikum saßen, aber sie wollten nicht verraten, ob alles auch persönlich erprobt ist) und vieles mehr. 



Nach dem Workshop wurde noch fleißig signiert 

Das war für mich die letzte Veranstaltung der LoveLetter Convention, abgesehen natürlich von der Signierstunde. Die ließ ich mir nicht entgehen. Sie war dieses mal anders organisiert als sonst, und erst waren viele (ich auch) etwas skeptisch. Aber es erwies sich als sehr gutes Konzept. Angestellt wurde sich in 3 Schlangen. Man bekam einen Sitzplan der Autoren, die in drei verschiedenen Gängen saßen. Dann bekam man 3 Gutscheine, die man in einem der Gänge gegen 3 signierte Bücher tauschen konnte. Danach ging es wieder raus und man konnte sich erneut anstellen, um weitere Bücher zu ergattern und auch die Autoren der übrigen Gänge zu treffen. So lief die Signierstunde ohne viel Gedränge und viel gerechter als die letzten Jahre ab. Danke an das Team der LLC, das war wirklich eine gute Neuerung!
Dank des tollen Wetters war das Warten angenehm, wenn auch etwas heiß.

Ein Teil der Schlange für die Signierstunde

Ja, das war sie also, die LoveLetter Convention 2014. Ich hatte wieder super viel Spaß und möchte mich ganz herzlich beim Team der LLC bedanken. Kris, Tina und Katrin, ihr und eure vielen Helfer habt ein wunderbares Event auf die Beine gestellt! Danke, dass ich als offizieller Blogger dieses mal sogar noch näher dabei sein durfte und neben den Interviews im Vorfeld auch auf der LLC selbst zwei wunderbare Autorinnen interviewen durfte!

Wer nach meinem Bericht noch nicht genug von der LoveLetter Convention hat, der kann natürlich auf vielen anderen Blogs weitere Berichte lesen und Fotos bestaunen. Auch bei den anderen offiziellen Bloggern, die ich an diesem Wochenende alle in mein Herz geschlossen habe, werden (oder sind bereits) Berichte erscheinen, also schaut doch auch einmal bei Romantic Book FanKielfeder und AefKaeys World of Books vorbei!

Und wer jetzt selbst Lust bekommen hat, der Termin der 4. LLC steht bereits fest. Haltet euch den 2. und 3. Mai 2015 frei! Glaub mir, es lohnt sich! Die ersten Autoren stehen auch schon fest, neben vielen weiteren dürft ihr euch auf J. Kenner, Erin McCarthy, Susan Elisabeth Phillips, Lisa Renee Jones und Lisa Marie Rice freuen!

Ich werde auf jeden Fall auch 2015 wieder dabei sein, denn wie Britta Sabbag in dem Interview mit mir so treffend sagte: Die LoveLetter Convention, das ist wie ein ganzes Wochenende Schokolade essen. Sie hat Recht, denn die LLC bietet Glücksgefühle am laufenden Band, und das für Autoren, Verlagsmitarbeiter und Leser!

Die LoveLetter Convention 2014 - Der Samstag

Am Samstag war es endlich soweit, die LoveLetter Convention 2014 öffnete um 8 Uhr offiziell ihre Tore. Zwei wunderbare Tage begannen. Tage, an die ich mich noch lange erinnern werde, und die einfach nur toll waren. Tage, in denen ich viel Zeit mit tollen Autoren und vielen lieben buchverrückten Menschen verbringen durfte, Tage, in denen ich endlich die anderen offiziellen Blogger der diesjährigen LLC auch persönlich kennen lernen durfte, Tage voller Lachen und mit ganz viel Spaß.

Sandra Schwab
Doch fangen wir vorne an, nämlich am Samstag morgen um kurz nach 8. Da stellte ich mich nämlich in die Schlange, um meinen Besucherausweis zu bekommen. Als das erledigt war, schaute ich kurz beim Good Morning Coffee von LYX vorbei, wo ich auf Kristina Günak traf und mir gleich mein mitgebrachtes Buch signieren ließ.

Viel mehr Zeit war nicht, denn um 9 ging ja schon die erste Veranstaltung los. Ich habe mich für das Panel "Trends - Liebesromane von morgen" entschieden. Durch die Panels führte wie jedes Jahr Sandra Schwab - und wie jedes Jahr machte sie das richtig gut!

In dem Panel erzählten Mitarbeiter von verschiedenen Verlagen von den Trends im Bereich Liebesromane. Man bekam einen kurzen EInblick in die kommenden Verlagsprogramme. Freuen dürfen wir uns auf noch mehr New Adult Bücher, auf viele deutsche Autoren und ganz viel contemporary romance.



Danach ging es für mich weiter zu den Lesungen



Susanne Schomann las aus Die Farbe des Mondes.



Anschließend durfte ich Sarah Harvey lauschen, die aus Gib Pfötchen vorlas.















Die Zeit raste nur so dahin, und schnell war es bereits 11 Uhr und der nächste Programmpunkt stand an. Ich entschied mich für den Workshop "Liebe, Lust & nackte Zahlen - Was kostet ein Buch?"




In diesem Workshop berichtete Alexandra Panz von LYX, welche Kosten bei der Herstellung eines Buches entstehen. Ich fand das sehr interessant. Natürlich war mir auch vorher klar, dass es Kosten für Druck und Vertrieb gibt, Honorare für Autoren, Übersetzer und Lektoren anstehen und dass das Marketing auch nicht ohne Geld klappt. Aber was mich sehr überrascht und auch etwas erschüttert hat, ist, dass etwa 20% der Bücher als Remittenten von den Buchhandlungen zum Verlag zurück kommen (oft schon nach 6-8 Wochen), und dass davon etwa 60% vernichtet werden. Da blutet das Herz des Buchliebhabers.






 Um 12 Uhr ging ich dann zum Question & Answer mit Daniel Wolf (alias Christoph Lode) und Constanze Wilken. Mit beiden Autoren hatte ich im Vorfeld Interviews geführt und freute mich darauf, Christoph, den ich schon von gemeinsamen Leserunden und von Treffen auf Buchmessen kannte, wiederzusehen und Constanze endlich persönlich zu treffen.
Beide erzählten sehr sympathisch etwas über ihren Werdegang als Autor und ihre Bücher.



Nach einer Mittagspause (mit einem sehr guten Catering, das verschiedenste Sachen grillte) ging es dann weiter mit dem Panel "Made in Germany - Neue Deutsche Autoren".


Bei diesem Panel hatten sich Anna Bernstein, Dorothea Böhme, Emily Bold, Regina Gärtner, Roxann Hill, Susann Julieva, Adriana Popescu, Britta Sabbag, Angelika Schwarzhuber, Constanze Wilken und Daniel Wolf auf der Bühne eingefunden und plauderten über ihre Bücher und die Schauplatzwahl. Eine gute Gelegenheit, um einen ersten Eindruck von den Autoren und ihren Werken zu bekommen und neue Autoren für sich zu entdecken. Vor allem Britta Sabbag und Adriana Popescu brachten uns alle zum Lachen und haben sicher einige neue Fans gewonnen. Aber auch alle anderen Autoren kamen sehr sympathisch herüber und konnten begeistern. Alle gemeinsam hatten sie übrigens, dass es ihr erstes Mal auf der LLC war. 

Nach so vielen Vorträgen wollte ich nicht mehr einfach nur zuhören, und so ging ich als nächstes zum Meet & Greet mit Constanze Wilken, Regina Gärtner und Daniel Wolf. Mit Constanze zusammen wollte ich sowieso noch über Großbritannien schwärmen, wir beide haben unser Herz nämlich an das United Kingdom verloren. Im sonnigen Garten wurde also eine Stunde lang geplaudert. Diese ungezwungenen Begegnungen mit Autoren sind das, was die LLC ganz besonders macht, finde ich!

Daniel Wolf, Regina Gärtner, Constanze Wilken

Ein weiteres absolutes muss auf der LLC ist meiner Meinung nach die Teilnahme an mindestens einem Blind Date. Und deshalb stand das um 16 Uhr auf meinem Programm. In einer kleinen Gruppe saßen wir zusammen, und alle 10 Minuten setzte sich ein anderer Autor zu uns. Die perfekte Gelegenheit, Lieblingsautoren wiederzutreffen und neue Autoren zu entdecken. Wir durften mit Kristina Günak, Susanne Schomann, Britta Sabbag, Daniel Wolf und Constanze Wilken plaudern und die Stunde verging wie im Flug.






 Danach gab es noch einen letzten Programmpunkt, ich entschied mich für die Vorstellung vom LYX Storyboard. Auf dieser Plattform kann man kostenlos Geschichten einstellen und lesen und in Wettbewerben kann man einen E-Book-Vertrag bei LYX gewinnen. Ich werde es mir auf jeden Fall einmal genauer ansehen.

Danach war der Samstag der LoveLetter Convention offiziell vorbei. Ich durfte aber noch etwas länger bleiben und zusammen mit den Autoren und Verlagsmitarbeitern und mit den anderen offiziellen Bloggern am offiziellen Abendessen teilnehmen. Ein toller Abschluss für den Tag, bei dem auch ein Gruppenfoto mit fast allen teilnehmenden Autoren entstand.


Sind die Fotos auch etwas geworden?
Kris vom LoveLetter und Lennart, der ofizielle Fotograf schauen gleich einmal nach :)



Einstimmung auf die LoveLetter Convention 2014 - Das Abendessen mit den Autoren und den Mitarbeitern von Cora und Mira am 24.5.

Letztes Wochenende war es endlich so weit, die LoveLetter Convention 2014 stand vor der Tür. Als eine der offiziellen Blogger habe ich dieses Jahr noch mehr als sonst darauf hingefiebert und meine Vorfreude war groß. Gleichzeitig hatte ich auch ein paar Bedenken. Wie würde die neue größere Location sein? Würde der familiäre Charakter trotz der höheren Anzahl an Besuchern erhalten bleiben? Würde das Wetter halten oder die angekündigten Gewitter kommen? Tatsächlich erwiesen sich alle Bedenken als völlig unbegründet und es wurde ein rundum gelungenes Wochenende. Doch ich fange lieber der Reihe nach mit dem Erzählen an.

Bevor die Convention Samstags ihre Tore öffnete, stand für mich schon ein erstes Highlight an. Neben Conny von Die Seitenflüsterer und Stephanie vom Blog StephanieKluske war auch Desiree von Romantic Bookfan, wie ich eine der offiziellen Blogger der diesjährigen LLC, zum Dinner mit den Autoren und Verlagsmitarbeitern von Cora und Mira eingeladen. Und ich durfte als Begleitung von Desiree mit. Noch einmal vielen dank, Desiree! Es war so ein toller Abend! Ich saß in der Nähe von Jane Porter, Nalini Singh, Sandra Henke und Susanne Schomann und hatte total viel Spaß!

Hier ein paar Impressionen für Euch:

Susanne Schomann und Sandra Henke

Jane Porter und Nalini Singh




Julius Arens von Mira und Desiree mit den super leckeren Datteln




Die anwesenden Autorinnen

Samstag, 24. Mai 2014

Anna Levin - Das Korallenhaus


Anna Levin - Das Korallenhaus













Nina wurde von ihrem Freund betrogen. Da ist es nur gut, dass auf die Meeresbiologin ein längeres in La Palma wartet. Die Untersuchung der Korallenriffe verspricht die Ablenkung, die Nina dringend nötig hat. In La Palma angekommen erobert die Insel schnell ihr Herz. Und auch die Arbeit mit den Kollegen macht viel Spaß. Als sie dann noch ein altes Tagebuch findet, mit dem sie in das Leben einer jungen Frau im 19. Jahrhundert eintaucht, fühlt sie sich immer mehr mit La Palma und Den Korallenriffen verbunden.
Das Glück wird getrübt, als die Forscher plötzlich bedroht werden.

Das Korallenhaus ist ein wunderschöner Roman, der einen in die exotische Welt der Korallenriffe entführt. Man erfährt einiges über diesen bedrohten Lebensraum. Neben schönen Naturschilderungen gibt es natürlich auch eine wunderschöne Liebesgeschichte. Und durch Drohbriefe und Vandalismus kann man als Leser auch noch etwas Detektiv spielen.
Besonders berührend fand ich die Einblicke in die Welt von Serena, die als Korallentaucherin im 19. Jahrhundert lebt, und deren Tagebuch man zusammen mit Nina liest. Serena ist eine starke Frau, die es nicht leicht hat. Sie schreibt einfach, ohne Schnörkel, und hat es mit ihrer Art geschafft, mein Her m Sturm zu erobern. Ich habe ihre Trauer selbst gespürt, habe mit ihr mitgefiebert und für sie gehofft.
Aber auch Nina ist eine sehr sympathische Protagonistin. Sie gibt sich nach außen stark, um ihre verletzliche Seite u verbergen. Nach einigen Verlusten und Enttäuschungen hat sie eine Schutzmauer um sich errichtet und flüchtet sich im Zweifelsfall in Sarkasmus oder rennt davon. Es ist nicht einfach, ihr nahe zu kommen, aber dank Serenas Tagebuch fängt sie an, auch über ihr eigenes Leben nachzudenken und sich u verändern.
Ich konnte auf jeden Fall sehr gut mit ihr mitfühlen.

Das Korallenhaus ist ein wunderschöner ruhiger Roman, der einen bereits mit dem Cover verzaubert und der mich zufrieden und berührt zurückgelassen hat.

Dienstag, 20. Mai 2014

Neue Gewinnauslosung für Sommerwind



Einer der Gewinner der 3 signierten Ausgaben von Gabriella Engelmanns neuem Roman Sommerwind hat sich leider trotz 2 Mails, 2 Verkündungen im Blog und einem Aufruf auf Facebook nicht bei mir gemeldet. Nun, ohne Adresse kann nicht versandt werden, und somit musste ein neuer Gewinner her.
Ich habe also noch einmal random.org angeschmissen und die glückliche Gewinnerin des letzten signierten Buches ist Debbi.
Herzlichen Glückwunsch, Debbi. Auch dir schreibe ich natürlich gleich noch eine Mail wegen der Einzelheiten.


Sonntag, 18. Mai 2014

Kristina Steffan - Meer in Sicht

Kristina Steffan - Meer in Sicht

Format: Kindle Edition (aber natürlich auch als ePub erhältlich)
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 72 Seiten
  • Verlag: Diana Verlag 
  • ASIN: B00J8GHTSS











Bei Hannah wurde ein Burn-out diagnostiziert. Eine Diagnose, die die erfolgreiche Geschäftsfrau nur schwer akzeptieren kann. Und auf keinen Fall darf sie unter den Kollegen bekannt werden. So etwas hat man einfach nicht in ihrer Welt, wo man mindestens 7 Dinge gleichzeitig tun muss. Aber weiterarbeiten geht so auch nicht, daher nimmt sich Hannah ein Sabbatical. Und das verbringt sie in einer einsamen Kate am Meer. Dort will sie entspannen, Yoga machen und zu sich selbst finden. Nur, wie macht man das richtig? Und wie soll das gehen in einem Haus, das nicht einmal warmes Wasser hat?

Meer in Sicht ist eine Kurzgeschichte, die bei mir ein Lächeln auf das Gesicht und ein wohlig warmes Gefühl in den Bauch gezaubert hat. Es ist eine richtige Wohlfühlgeschichte, und es macht Spaß, Hannah auf ihrem Weg zu sich selbst und zu einem glücklicheren Leben zu begleiten. Der Weg ist nicht einfach, aber zum Glück hat sie etwas Hilfe: vom eigenbrötlerischen Nachbarn, und, vor allem, von einer Katze. Diese Katze taucht immer wieder auf und weiß scheinbar, was gut für Hannah ist.


Eine Geschichte, um kurz dem Alltag zu entfliehen, eine Geschichte, die Lust macht, mehr von Kristina Steffan zu lesen. Gut, dass ihr neuer Roman „Land in Sicht“ gerade erschienen ist. Ich bin dann mal lesen, denn ich bin süchtig: süchtig nach Kristinas Büchern, ihrem lockeren lustigen und warmherzigen Stil, ihren sympathischen Protagonisten mit Kaffeesucht und Fettnäpfchengarantie.

Und natürlich freue ich mich total darauf, Kristina Steffan nächstes Wochenende auf der LoveLetter Convention zu treffen und ihr persönlich sagen zu können, wie viel Spaß ich mit ihren Büchern habe!

Freitag, 16. Mai 2014

Letzter Gewinnaufruf für das Sommerwind-Gewinnspiel


Vor einer Woche habe ich die Gewinner der signierten Romane von Gabriella Engelmann ausgelost und die Gewinner per Mail benachrichtigt. 2 der 3 Gewinner haben sich inzwischen gemeldet und können sich bald über den Sommerwind freuen. 1 Buch wartet aber immer noch auf die Angaben, wo es hin soll.

Lieber Robert H., bitte melde dich doch!
Sollte ich bis Montag, den 19.05.2014 nichts von dir hören, muss ich leider neu auslosen. Das Buch möchte doch so gerne ein neues Zuhause bekommen!

Mittwoch, 14. Mai 2014

[Blogtour] C.J. Daugherty - Night School 4 – Um der Hoffnung Willen



C.J. Daugherty - Night School 4 – Um der Hoffnung Willen

Gebundene Ausgabe: 416 Seiten
  • Verlag: Oetinger 
  • ISBN-13: 978-3789133367
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 - 17 Jahre










„Um der Hoffnung Willen“  ist bereits der 4. Band rund um Allie, das Internat Cimmeria und die Night School. Längst ist Allie klar, dass es in dem Kampf um Cimmeria um etwas viel Größeres als eine Schule geht. Doch wie viel wirklich auf dem Spiel steht, das wird ihr erst nach und nach bewusst. Die Situation spitzt sich immer weiter zu, der Kampf wird gefährlicher und Allie weiß immer weniger, wem sie trauen kann. Und als hätte sie dank Politik und Intrigen nicht schon genug Probleme, läuft auch in Liebesdingen nicht alles, wie es soll. Carter? Sylvain? Für wen schlägt ihr Herz? Wie soll sie sich entscheiden, während um sie herum das Chaos ausbricht? Und warum verhalten ihre Freunde sich alle so komisch?


Auch in diesem Band hat Allie also mal wieder keine leichte Zeit. Alles läuft immer mehr auf den Endkampf zu. Nachdem man in Band 3 ja viele Hintergrundinformationen bekommen hat, passiert in „Um der Hoffnung Willen“ wieder mehr. Die Night School spielt wieder eine deutlich größere Rolle. 
Die Stimmung der ersten beiden Bände kam auch hier nicht mehr auf, das geht auch gar nicht, denn inzwischen weiß man als Leser zu viel und es ist einfach auch schon viel passiert, so dass Allie und ihre Mitschüler ganz andere Menschen sind als noch am Anfang. Aber in diesem Band spürt man wieder die Kameradschaft, es werden neue Abenteuer gemeinsam erlebt. 

Dabei entwickeln die Protagonisten sich weiter und so mancher Charakter darf eine neue Seite von sich zeigen bzw. man erfährt einfach immer mehr über die einzelnen Lehrer und Schüler von Cimmeria. Man kann dieser Buchreihe wirklich nicht vorwerfen, dass es keine Weiterentwicklungen gibt. Nein, in jedem Band kann man neue Facetten der Figuren entdecken, taucht man tiefer ein in die Welt von Cimmeria. Immer besser kennt man alle Personen, und so ist es fast ein bisschen wie das Treffen auf alte Freunde, wenn man anfängt zu lesen - Freunde, um die man sich leider immer wieder Sorgen machen muss, da sie von einer Gefahr in die nächste geraten. Denn langweilig wird es in Allies Umfeld nie. Nein, im Gegenteil, Band 4 ist durchweg spannend und am Ende kann man es kaum erwarten, dass der finale Band erscheint. C.J. Daugherty weiß, wie man Leser fesselt: Mit Tempo und Action gepaart mit  genau der richtigen Menge an Gefühlen. Ich bin und bleibe großer Night School Fan und bin begeistert von dieser Mischung aus Abenteuer und normaler Internatsgeschichte, aus Krimi, Politthriller und Jugendliebesgeschichte in einem. Dem Zauber von Cimmeria und seiner Bewohner kann ich mich nicht entziehen! Und auch ihr solltet dieser Reihe auf jeden Fall eine Chance geben!



Ich konnte euch nicht überzeugen? Dann schaut doch mal bei den anderen Blogs der Blogtour vorbei (ich habe sie alle in meinem Beitrag zu Band 3 verlinkt). Denn auch dort findet ihr heute eine Rezension zu Band 4. Und natürlich habt ihr heute noch den ganzen Tag lang Zeit, die 5 Fragen, die es während der Blogtour gab, zu beantworten und in den Lostopf zu hüpfen. Lasst euch die Chance, die gesamte Buchreihe zu gewinnen, nicht entgehen!

Donnerstag, 8. Mai 2014

Auslosung der Gewinnspiele rund um Annie West und Gabriella Engelmann

Gestern und vorgestern liefen die Gewinnspiele zu Annie West und Gabriella Engelmann aus, und so durfte ich heute gleich mehrfach Losfee spielen. Ein Job, der wirklich Spaß macht, könnte ich mich dran gewöhnen! Ich will es jetzt auch gar nicht so spannend machen, sondern schreite gleich zur Verkündung.



Das Wunschbuch von Annie West geht an Sabine W. Herzlichen Glückwunsch! Ich schreibe Dir gleich noch eine Mail wegen dem weiteren Vorgehen!







Ja, und als nächstes stand also die Auslosung der drei signierten Sommerwindexemplare an. Ich freue mich über die unglaublichen 99 Teilnehmer! Ihr macht mich echt sprachlos! Zettelchen schreiben ist bei dieser Menge Teilnehmer nicht wirklich eine Option, ich habe daher random.org bemüht und 3 Teilnehmer ausgelost. Freuen dürfen sich

Gilsa H.

Robert H.

und

Franziska H.



Herzlichen Glückwunsch! Auch euch schreibe ich gleich eine Mail um alle Einzelheiten zu klären.

Wer nicht gewonnen hat, sollte nicht zu traurig sein. Ich hatte so viel Sopaß, dass es sicher nicht das letzte Gewinnspiel auf meinem Blog war. Aber jetzt schwelge ich erst einmal in Föhrsehnsucht, die wurde durch eure Antworten deutlich erhöht!

Sonntag, 4. Mai 2014

[Blogtour] Night School: Band 3 – Denn Wahrheit musst du suchen

Vor 2 Tagen startete die Blogtour zum vierten Band der Jugendbuchreihe Night School. Vorgestern und gestern wurden euch auf verschiedenen Blogs Band 1 und 2 vorgestellt, heute ist die Vorstellung von Band 3 dran und ab morgen geht es dann richtig los mit den Beiträgen rund um Band 4. Alle Themen und teilnehmenden Blogs werde ich am Ende dieses Beitrages verlinken. Auch die Gewinne, und lasst euch schon einmal gesagt sein, die sind toll, werde ich dort näher erläutern. Doch jetzt kommen wir erst einmal zu meinem Teil der Blogtour, der Vorstellung von Band 3:


C. J. Daugherty - Night School: Band 3 – Denn Wahrheit musst du suchen


Gebundene Ausgabe: 464 Seiten
  • Verlag: Oetinger 
  • ISBN-13: 978-3789133299
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 - 16 Jahre



 Nach dem Ende von Band 2 ist in der Cimmeria Academy nichts mehr wie zuvor – zumindest nicht für Allie. Sie kann nicht einfach weiterleben, als wäre nichts geschehen. Das geht nicht, nicht nachdem Menschen gestorben sind und sie sich verantwortlich fühlt. Es gibt einen Verräter in Cimmeria, aber scheinbar macht sich keiner ernsthaft auf die Suche nach ihm. Allie ist verzweifelt und beschließt, selbst zu handeln, ganz allein, ohne ihre Freunde, von denen sie sich sowieso weitgehend abgekapselt hat. Doch kann das gut gehen?

Im dritten Band rund um die Cimmeria Academy ist die Stimmung anders als in den Bänden zuvor. Düsterer, aber gleichzeitig irgendwie weniger mystisch. Man hat nicht mehr das Gefühl, dass hinter der nächsten Ecke ein Vampir lauert. Es ist nicht mehr alles so geheimnisvoll und der Leser bekommt zusammen mit Allie einige Hintergrundinformationen rund um die Night School und dem, was dahinter steckt.

Band 1 und 2 fand ich persönlich spannender und schneller zu lesen, sie waren irgendwie ereignisreicher und eben geheimnisvoller. Band 3 ist ein typischer Mittelband einer Reihe, es passiert weniger, aber es werden einige Hintergrundinfos bekannt, die absolut notwendig für den Lauf der Geschichte sind.

So ganz hat mich der Zauber von Cimmeria in diesem Band nicht erfasst, vielleicht auch, weil die Night School und überhaupt die Schule gar keine so große Rolle spielte, aber trotz allem hatte ich Spaß mit dem Buch und freue mich auf Band 4. Die Situation spitzt sich immer mehr zu, der Showdown nähert sich.

Night School ist und bleibt eine faszinierende Reihe, die sich Fans von spannenden geheimnisvollen Jugendbüchern voller Rätsel, Abenteuer und Liebe nicht entgehen lassen sollten. Auch wenn Band 3 von mir nur 3,5 Sterne von 5 bekommt, lohnt sich die Reihe auf jeden Fall! Wer sie noch nicht kennt, sollte unbedingt zu Band 1 greifen, alle anderen sollten natürlich weiterlesen, Band 4 steht ja kurz vor dem Verkaufsstart, und im Rahmen der Blogtour könnt ihr die Bücher sogar gewinnen! Also, besucht die anderen Stationen der Blogtour, taucht ein in die Welt von Allie, die es schafft, eine unglaubliche Spannung und ein mystisches Gefühl ganz ohne Vampire und Co zu schaffen, begleitet sie auf ihrem gefährlichen Weg und habt einfach Spaß! 



Ich hoffe, ich konnte euch ein wenig neugierig machen oder, falls ihr das Buch schon gelesen habt, euch die Reihe wieder in Erinnerung rufen, damit ihr bereit seid für Band 4!

Hier wie versprochen jetzt noch die Informationen zu den einzelnen Blogtourstationen und dem dazugehörigen Gewinnspiel.

Teilnehmende Blogs und Themen:

2.5. 
Band 1 – Du darfst keinem trauen  

Barbara - Babs Leben

3.5.
Band 2 – Der den Zweifel sät
Laura Katharina - Nenyas Book Wunderland
Stefanie - Lesemomente


4.5.
Band 3 – Denn Wahrheit musst du suchen
Julia - tealiciousbook


5.5. 
Buchvorstellung Teil 4


6.5. 
Charaktervorstellung ~~~> Allie, Carter & Sylvain
Julia - Lielan reads


7.5.
Freunde im Überblick ~~~> Jo, Rachel, Jules


8.5. 
Familie und Umfeld ~~~ > Isabelle, Christopher, Lucinda, Nathaniel
Nicole - Lilstar


9.5. 
Cimmeria ~~~> Vorstellung des Internats
Karin - Chaosfabric


10.5.
Interview mit C.J. Daugherty


11.5. 
Elite-Internate in Deutschland/im Ausland 


12.5.
Infos zur Autorin und 3 Fragen an C.J. Daugherty


13.5. 
Dreiecksbeziehung ~~~> Wer ist euer Favorit ? Allie zwischen Carter und Sylvain!
Desiree - Romantic Bookfan


14.5. 
Alle Rezensionen der teilnehmenden Blogger


15.5. 
Auslosung der Gewinne



Zu gewinne gibt es wie gesagt auch etwas, diese tollen Preise warten auf euch:

3x je eine Buchreihe "Night School" in Print ( Teil 1-4)
3x je eine Buchreihe "Night School" als Hörbuch (Teil 1-4)
10x je ein Buch "Night School - Um der Hoffnung willen" in Print
10x je ein Hörbuch "Night School - Um der Hoffnung willen"


Um zu gewinnen, müsst ihr einfach nur eine oder alle der 5 Fragen, die auf verschiedenen Blogstationen zu finden sein werden, beantworten. Sende deine Antwort an: devilishbeauty78@gmail.com
Und schon bist du im Lostopf.

Keine Barauszahlung des Gewinns möglich.
Teilnahme am Gewinnspiel ab 18 Jahren oder mit Erlaubnis des Erziehungsberechtigten
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen

Bewerbt euch vom 5.-14.05.2014 - 23:59 Uhr.
Datenschutz: Adressen werden nach dem Gewinnspiel gelöscht
Keine Haftung für den Postversand

Freitag, 2. Mai 2014

[Rezension und Gewinnspiel] Gabriella Engelmann- Sommerwind


Gabriella Engelmann - Sommerwind

Taschenbuch: 368 Seiten












Vor vielen Jahren ging die langjährige Beziehung von Felicitas mit einem Schauspieler in die Brüche. So ganz darüber hinweg gekommen ist die Regieassistentin nicht, und so spielen Männer keine wirklich große Rolle mehr in ihrem Leben. Dank ihres Jobs, durch den sie immer wieder unterwegs ist, sind Beziehungen sowieso schwierig. An Männer denkt Felicitas also nicht, als sie ein Job nach Föhr bringt. Aber sie freut sich auf die Zeit an der Nordsee.
Am Filmset läuft leider nicht alles wie geplant. Der Regisseur ist mehr als schwierig, die Hauptdarstellerin wurde durch die ehemalige beste Freundin von Felicitas ersetzt, mit der sie jahrelang kein Wort gewechselt hat und das auch nie wieder wollte, und irgendwie ergibt sich eine Panne nach der anderen.
Aber es gibt auch schöne Erlebnisse auf Föhr. Felicitas findet in Leevke eine wirklich gute Freundin, ihre Pensionswirtin ist mehr als sympathisch und dann ist da noch dieser Mann, der sie einfach nicht mehr los lässt…

Gabriella Engelmann entführt uns in ihrem neuesten Werk auf die Nordseeinsel Föhr. Nicht so berühmt wie die Schwesterinseln Sylt und Amrum hat Föhr seinen ganz eigenen Charme. Und den darf man in dem Buch etwas kennenlernen. Föhr ist eine bodenständige Insel, familienfreundlich, liebenswert, voller niedlicher Dörfer und netter Bewohner. Felicitas schließt die Insel schnell in ihr Herz, und einen der Bewohner ganz besonders. Ihre neue Liebe steht allerdings unter keinem guten Stern. Felicitas wurde in der Vergangenheit sehr verletzt und auch der Auserwählte auf Föhr hat nicht nur gute Erfahrungen mit der Liebe gemacht. Jobbedingt ist Felicitas außerdem viel unterwegs, wie soll da eine Beziehung mit einem Insulaner klappen? Eigentlich kann das nicht gut gehen, aber die Insel lässt sie auch nicht los.

Das Buch ist in drei Teile aufgeteilt, die insgesamt den Zeitraum von einem Jahr umfassen. So lange begleitet der Leser Felicitas auf ihrem Weg, der sehr wechselhaft ist. Dabei bekommt man als Leser viel geboten. Unbeschwerte Sommerfreude, den Flair eines Filmsets, Geheimnisse, Liebeswirrungen, persönliche Entwicklungen und das Entstehen wunderbarer Freundschaften.
Die Figuren sind greifbar und lebendig, Felicitas war mir gleich sympathisch, ihren Hamburger Mitbewohner Tim würde ich sofort als WG-Partner nehmen und ihre neue Freundin Leevke kann man eigentlich nur in sein Herz schließen.

Neben tollen Figuren hat natürlich auch das Inselflair gleich mein Herz erobert. Das Buch ist wie eine Rundreise über Föhr. Man trifft auf wirklich existierende Inselbewohner und Einrichtungen. Klangkünstler Hauke Nissen, die Pariser Malerin Michelle Dubois, die Musikkneipe „Erdbeerparadies“, die kleinen Buchläden…. Das Buch nimmt einen mit auf einen Urlaub auf Föhr und macht Lust, bald selbst vorbeizufahren! Es verbreitet ein richtig schönes Sommerurlaubsfeeling. Aber es bietet nicht nur schöne Sommerlaune, nein, es gibt genug ernste Themen, Entwicklungen der Protagonisten und einen Haufen Probleme, den sie lösen müssen. Die Geschichte von Felicitas ist nicht wirklich einfach, aber sie ist wunderschön.

Ein Buch, das total viel Spaß macht beim Lesen, ein Buch, das einen träumen lässt, bei dem man beim Lesen die salzige Luft in den Lungen spürt und das man gar nicht mehr aus der Hand legen möchte. Eine absolute Leseempfehlung von mir. Schnappt es euch und reist nach Föhr, ihr werdet es nicht bereuen!

*****************************************************************************************************************************

So, nachdem ihr meine Rezension gelesen und hoffentlich auch etwas Lust auf Föhr und das wirklich wunderschöne Buch bekommen habt, habe ich eine gute Nachricht für euch. Dank dem Knaur Verlag und Gabriella Engelmann darf ich 3 signierte Exemplare von Sommerwind verlosen. Füllt einfach bis zum 07.05.2014 das unten stehende Formular aus und schon seid ihr dabei. Natürlich freue ich mich auch über einen netten Kommentar hier auf dem Blog. Und wie immer ist der Rechtsweg ausgeschlossen.
Ich wünsche euch ganz viel Glück und natürlich viel Spaß mit dem Buch, solltet ihr es lesen (und das solltet ihr!)

Donnerstag, 1. Mai 2014

Auslosung Blogger schenken Lesefreude

Der Welttag des Buches ist jetzt bereits mehr als 1 Woche her und damit ist auch mein Gewinnspiel zu Ende gegangen. Gestern um Mitternacht war die letzte Möglichkeit für euch, in den Lostopf zu hüpfen.
Ich freue mich über 124 Teilnehmer! Danke, dass ihr alle mitgemacht habt!

Jetzt seid ihr sicher neugierig, wer gewonnen hat. Das wird natürlich gleich verraten. Aber erst einmal eine Information für all diejenigen, die diesmal kein Glück hatten: Momentan könnt ihr auf meinem Blog ein Buch von Annie West gewinnen und ab morgen früh habt ihr die Chance, für eins von drei signierten Exemplaren von Gabriella Engelmanns neuen Roman "Sommerwind" in den Lostopf zu hüpfen. Es bleibt also spannend auf meinem Blog!

So, und hier jetzt die glücklichen Gewinner dieser Verlosung:

geht an Bettina E.,













geht an Sunny (Bücherwürmchen).











Herzlichen Glückwunsch! Ich schicke euch gleich auch noch eine Mail!

Einen schönen ersten Mai wünsche ich euch allen!