Dienstag, 28. Juli 2015

Tanja Janz – Dünensommer im Pferdeinternat

Tanja Janz – Dünensommer im Pferdeinternat
  • Broschiert: 280 Seiten
  • Verlag: Loewe
  • ISBN-13: 978-3785580202
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 10 - 12 Jahre











Die 13jährige Tami liebt Pferde über alles. Leider hatte sie bisher keine Gelegenheit, reiten zu lernen, und das, obwohl sie mit der Tochter eines Reitstallbesitzers befreundet ist. Doch dann geht ihr größter Wunsch in Erfüllung: Sie darf in Zukunft m Internat Nordlicht zur Schule gehen. Und dort stehen nicht nur Mathe und Deutsch sondern auch Reiten auf dem Programm. Schnell findet sie Freunde an der neuen Schule, und alles wäre toll, wäre da nicht die nervige Jungenbande, die sie immer ärgert…

Auch wenn ich selber nicht reite, lese ich irgendwie gerne Pferdebücher. Und da dieses hier auch noch an der Nordsee spielt, konnte ich nicht widerstehen.
Dünensommer im Pferdeinternat bietet einem gleich zwei Geschichten, besteht das Buch doch aus den beiden Bänden „Treffpunkt Muschelkiste und ein Pferd in Not“ und „Strandolympiade und ein Gewitterfohlen“.

Beide Geschichten haben mir viel  Spaß gemacht, die zweite sogar noch etwas mehr als die erste, wohl, weil ich da die Personen schon kannte und es gleich richtig losging. Es sind Geschichten rund um Pferde, Freundschaften, Streitereien und die erste Liebe. Nette leicht zu lesende Jungmädchenabenteuer, Bücher, die kleinen Pferdefreundinnen viel Spaß machen dürften.

Tami, die Hauptperson, ist sehr sympathisch und ihre Probleme sind ganz alltäglich, so dass junge Leserinnen sich gut in sie hineinversetzen können. Besonders gut gefällt mir ja das Nordseeflair. Geschichten, die  an der Nordsee spielen, schaffen es eben immer wieder, mein Herz zu erobern.
Ich freue mich auf weitere Abenteuer im Pferdeinternat und kann das Buch kleinen Pferdenärrinnen nur empfehlen!

Sonntag, 26. Juli 2015

[Rezension + Gewinnspiel] Tom Steinbrecher – Andi Meisfeld und das Termitenkopftrio



Tom Steinbrecher - Andi Meisfeld und das Termitenkopftrio


  • Gebundene Ausgabe: 119 Seiten
  • Verlag: von Bezold Verlag
  • ISBN-13: 978-3943166798
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 8 - 10 Jahre









Andreas Meisfeld, genannt Andi, ist eine ganz normale Jungameise. In der Schule ist er nicht wirklich gut, denn lieber denkt er im Unterricht an Musik – er kann Meisoline und Klavier gleichzeitig spielen -  oder lässt seine Blicke zu der neuen Schülerin Aleksa schweifen. Die findet er wirklich dufte, aber er ist viel zu schüchtern, um mit ihr zu reden. Das ändert sich, als Aleksa die Maiskorn-Ledertasche geklaut wird. Zusammen mit seinem besten Freund Armin spricht er sie an und Andi ist fest entschlossen, ihr zu helfen. Er macht sich auf die Suche nach dem Dieb. Als er dabei fälschlicherweise selbst für den Täter gehalten und zur Königin geschickt wird, beginnt ein großes Abenteuer für ihn. Denn Königin Arianne von der Meisenbrücke die 146. glaubt an Andis Unschuld und bittet ihn, in der Schule die Augen offen zu halten. Er ist nun offizieller Jungameisenagent und tut alles, um den Fall zu lösen. Dabei bringt er allerdings nicht nur sich sondern auch seinen Freund Armin in Gefahr…

Meisenstedt. So heißt eine kleine Ameisenkolonie
irgendwo auf unserem Planeten.
Dort lebt auch eine Jungameise,
die unglaubliche Abenteuer erlebt:
ANDI MEISFELD

Mit diesen Worten beginnt jedes der von mir geliebten Hörspiele rund um den Jungameisenagenten Andi Meisfeld. Acht reguläre und einige Weihnachtsfolgen gibt es von dieser Hörspielreihe, die von der Stimmung her ein wenig an die Hörspielreihen der 80er und 90er erinnert, bereits. Und nun beginnen mit diesen Worten nicht mehr nur Hörspiele, sondern sie stehen auch am Anfang eines Buches.

Andi Meisfeld und das Termitenkopftrio war 2007 das erste Hörspiel rund um den Jungameisenagenten. Nun kann man die Geschichte, wie es dazu kam, dass er im Auftrag der Königin unterwegs ist, auch nachlesen. Erzählt wird die Geschichte dabei von Andi selbst. Zusammen mit ihm erlebt man das spannende Abenteuer.

Die Handlung war für mich als alten Andi Meisfeld - Fan natürlich nicht neu, trotzdem habe ich mich keine Sekunde lang gelangweilt. Das Buch ist genauso toll wie das Hörspiel. Der Ton ist locker-leicht und lustig-frech und die dufte Stimmung, die das Hörspiel vermittelt, kommt auch im geschriebenen Text herüber. Natürlich fehlt die gesamte Geräuschkulisse, die ein Hörspiel bietet, aber stattdessen hat man viele liebevolle und lustige Beschreibungen und erfährt so alle Details, die man braucht.

Der Andi Meisfeld - Fan wird sich gleich zu Hause fühlen in dem Buch, aber auch wer bisher nichts von Andi gehört hat, kann unbesorgt zugreifen. Die Geschichte führt alles, was man über die Ameisen und ihr Leben wissen muss, nach und nach ein. Neben all den Informationen, die in die normale Handlung eingebaut wurden, gibt es zwischendurch auch ein paar kursive Texte, in denen Andi Begriffe und Begebenheiten noch einmal genauer erklärt. Und so kann sich jeder Leser gut zurechtfinden in der Welt der Ameisen, die unserer gar nicht so unähnlich ist.

Auch als Buch bietet Andi Meisfeld also perfekte Unterhaltung für Groß und Klein. Es ist Tom Steinbrecher gelungen, die ganz besondere Stimmung der Hörspiele in das Buch zu transportieren. Andi hat mich mit seiner witzigen und sympathischen Art erneut verzaubert, und ich hoffe, auch alle weiteren Abenteuer in Buchform noch einmal erleben zu dürfen. Ich kann Andi Meisfeld und das Termitenkopftrio wirklich allen empfehlen, die intelligente, warmherzige und witzige Geschichten mögen. Ein Muss für alle Kassettenkinder und für alle abenteuerlustigen kleinen und großen Leser. Gebt Andi eine Chance und ich bin mir sicher, er wird auch euer Herz erobern!


Gewinnspiel:
Tom Steinbrecher hat mir eines der Bücher für euch zur Verfügung gestellt. Wie ihr gewinnen könnt? Beantwortet einfach bis zum 01.08.2015 23:59 Uhr in einem Kommentar folgende Fragen:

Kennt ihr schon die Hörspiele rund um Andi Meisfeld? Wenn ja, was gefällt euch an ihnen? Wenn nein, warum würdet ihr Andi gerne kennenlernen?

Wer mag, darf gerne eine Benachrichtigungsmöglichkeit hinterlassen, ansonsten seid Ihr selbst verantwortlich, von einem etwaigen Gewinn zu erfahren.
Der Gewinner wird in einem gesonderten Post nach der Ziehung bekannt gegeben und hat 1 Woche Zeit, sich bei mir zu melden.

Samstag, 25. Juli 2015

C. J. Daugherty – Night School 5 – Und Gewissheit wirst du haben




C. J. Daugherty – Night School 5 – Und Gewissheit wirst du haben
Gebundene Ausgabe: 416 Seiten
Verlag: Oetinger 
ISBN-13: 978-3789133374
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 - 17 Jahre









Der letzte Band der Night School Reihe beginnt genau dort, wo der 4. Endete. Allies Großmutter ist gerade im Kampf mit Nathaniel gefallen, Allie konnte gerade so entkommen und Carter blieb in der Hand der Feinde zurück. Jetzt scheint alles aussichtslos. Aber Allie ist fest entschlossen, Carter zu befreien. Kann das ihr und ihren Verbündeten gelingen? Und selbst wenn, was passiert danach? Ist es möglich, den Kampf mit Nathaniel ein für alle Mal beizulegen?

Der letzte Band rund um die Night School bietet ein packendes Finale. Ich war gespannt, ob die Autorin es schafft, die Reihe zu einem plausiblen und für mich als Leser befriedigenden Ende zu bringen. Und ja, das hat C. J. Daugherty geschafft. Zumindest ich bin sehr glücklich mit dem Ende.
Der Weg dorthin war sehr temporeich, aufregend und emotional. Band 5 ist wirklich ein großartiges Finale, in dem noch einmal richtig viel passiert. Es gibt Kämpfe und ganz viel Action, aber auch das Zwischenmenschliche kommt nicht zu kurz. Personen und Beziehungen entwickeln sich weiter und es hat mir viel Spaß gemacht, die Figuren dabei zu begleiten.

Ist der letzte Band einer Reihe nicht so stark wie die anderen, ist die Enttäuschung groß und man überlegt, ob man sich nicht besser die gesamte Lesezeit gespart hätte. Das ist hier zum Glück kein bisschen so. Der 5. Band hat mich von der ersten Seite an in seinen Bann gezogen und ich konnte ihn kaum aus der Hand legen.

Wer die anderen Bände der Night School  verschlungen hat, der kann sich hier auf ein grandioses Finale freuen! Und wer bisher die Reihe noch nicht kennt, der sollte das ändern: Night School ist nämlich eine ganz besondere Serie, sehr emotional, unheimlich, spannend und faszinierend, atmosphärisch dicht und voller sympathischer Charaktere. Kommt mit in die Welt des besonderen Eliteinternats in England, begleitet Allie auf ihrem Weg im Kampf gegen das Böse!

Freitag, 17. Juli 2015

Gabriella Engelmann – Jolanda Ahoi – Waschbär über Bord



Gabriella Engelmann – Jolanda Ahoi – Waschbär über Bord


  • Gebundene Ausgabe: 160 Seiten
  • Verlag: Magellan 
  • ISBN-13: 978-3734840098
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 9 - 11 Jahre









Nach ihrem Umzug von München nach Hamburg hat sich Jolanda eigentlich ganz gut eingelebt. Selbst das Wohnen auf dem Hausboot gefällt ihr inzwischen, und mit Polly, Rosalie und Julian hat sie gute Freunde gefunden.

Doch Jolanda hat ein großes Problem: Hamburg möchte etwas gegen die Waschbärenplage tun. Was passiert, wenn auch Gägsta, der Waschbär, der immer auf ihrem Boot vorbeikommt, gefangen genommen wird? Und was geschieht mit den Waschbären im Tierheim? Jolanda möchte ihnen helfen. Dabei geht allerdings einiges schief und sie und Gängsta richten ziemlich viel Chaos an.

Band 2 rund um Jolanda ist genauso toll wie der erste. Es wird wieder eine wunderschöne spannende und lustige Geschichte erzählt, die einfühlsam mit dem Thema Trennung der Eltern umgeht. Dieser zweite Band zeigt, dass das Leben auch nach der Trennung weitergeht, dass es toll sein kann, dass man auch mit nur noch einem Elternteil vor Ort und nach einem Umzug viel Spaß haben kann. Dabei spielt er aber nicht die Probleme herunter, zeigt, dass man auch traurig sein darf, dass es eben nicht so einfach ist, wenn alles plötzlich anders ist.

Es überwiegen aber eindeutig Spaß und aufregende Aktionen in diesem Buch. Jolanda zeigt, dass sie ihr Herz auf dem rechten Fleck hat. Sie ist fest entschlossen, den Waschbären zu helfen. Wie die Aktion Gängsta-Retta verläuft, sollten Klein und Groß einfach nachlesen. Ich kann euch versichern, es lohnt sich, Jolanda auf ihren neuen Abenteuern zu begleiten!

Die Geschichte ist übrigens wieder liebevoll von Antje David illustriert und dadurch ein absolutes Schmuckstück. Die fröhlichen bunten Illustrationen steigern den Lesespaß noch und haben in mir den Wunsch nach einem Fan-T-Shirt geweckt. Ich würde Gängsta wirklich gerne auf meiner Brust tragen!

Die Reihe Jolanda Ahoi geht in diesem Band so großartig weiter, wie sie im ersten begonnen hat. Ich wünsche Jolanda und Gängsta ganz viele Leser und ihnen und mir ganz viele Fortsetzungen. Die warmherzige Geschichte sollte wirklich alle Leserherzen ab 9 Jahre erobern dürfen!

Dienstag, 14. Juli 2015

Patrick Hertweck - Maggie und die Stadt der Diebe





Patrick Hertweck - Maggie und die Stadt der Diebe

Gebundene Ausgabe: 304 Seiten
Verlag: Thienemann Verlag; Auflage: 1. (13. Juli 2015)
ISBN-13: 978-3522184038
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 11 - 13 Jahre






Die Geschichte beginnt im New York des Jahres 1870. Die 13jährige Maggie flüchtet völlig panisch und planlos durch die ihr unbekannte Stadt. Ihr auf den Fersen ist eine Bande Verbrecher, die sie erst aus dem Waisenhaus entführt hat und sie jetzt, nachdem sie entwischen konnte, gnadenlos verfolgt.

Maggie hat Glück und wird von den 40 Little Thieves aufgenommen, einer Bande Jugendlicher, die zusammen mit einem Zwergwüchsigen in einem Keller lebt und sich mit Rattenfang und Taschendiebstählen über Wasser hält. Sie hat vergleichsweise gut bei ihren neuen Freunden, und vor allem mit einem Bandenmitglied, mit Tom, versteht sie sich prächtig. Doch sie wird weiter in der ganzen Stadt gesucht und hat keine Ahnung warum. Wird sie es schaffen, das Geheimnis ihrer Herkunft zu lüften, ohne den mächtigen Widersachern ins Netz zu gehen?

Patrick Hertweck entführt den Leser in seinem Debüt in das New York des 19. Jahrhunderts. Dort begleitet man die junge Maggie auf ihrem spannenden Abenteuer. Dabei ist man wirklich hautnah dabei, denn Patrick Hertweck schildert die Geschehnisse sehr anschaulich. Ich habe die Szenen beim Lesen vor mir gesehen. Die Figuren sind interessant und greifbar, die Handlung ist spannend und actionreich und Maggie ist einfach eine total sympathische unfreiwillige Heldin. Zusammen mit ihr habe ich über ihre Herkunft und über die Vorgänge in der New Yorker Unterwelt gegrübelt.  

Maggie und die Stadt der Diebe ist eine wirklich spannende und gut zu lesende Geschichte für Jungen und Mädchen ab 11. Wer Abenteuer- und Diebesgeschichten mag, der sollte zugreifen – und das auch, wenn er deutlich über 11 ist. Man merkt dem Buch natürlich an, dass es für eine jugendliche Zielgruppe geschrieben ist, aber das heißt nicht, dass man nicht auch als großer Leser Spaß haben kann. Für mich kann dieses Buch mit Werken wie Cornelia Funkes „Herr der Diebe“ absolut mithalten.

Ich bin gespannt, was wir noch von Patrick Hertweck lesen werden und hoffe, die Geschichte um Maggie, Tom und die 40 Little Thieves geht weiter. Denn auch wenn dieses Buch eine völlig in sich abgeschlossene Handlung hat, es gibt einen Nebenstrang, in dem sich ein neues Abenteuer bereits andeutet. Also kauft dieses Buch, macht es erfolgreich und dann dürfen wir hoffentlich noch mehr lesen. Ich werde Patrick Hertweck auf jeden Fall im Auge behalten und freue mich auf alles, was er noch so auf den Buchmarkt bringen wird. Denn Maggie und die Stadt der Diebe ist wirklich ein gelungenes Debüt!

Sonntag, 12. Juli 2015

Bloggeburtstag - Die Auslosung

Ich möchte mich ganz herzlich für eure Glückwünsce zum 2. Bloggeburtstag bedanken! Auch wenn Cörnchen recht hat, ihr hättet den Blog und nicht mich beglückwünschen müssen, er hatte doch Geburtstag :D

Heute Mittag ging mein Gewinnspiel zu Ende und ich habe ausgelost.
Um euch nicht länger auf die Folter zu spannen, hier die Gewinner.





Fangen wir an mit Ziemlich unverbesserlich. Bei diesem Buch war der Lostopf am vollsten.


Herzlichen Glückwunsch, liebe Katja!







Weiter geht es mit dem Buch von Antje Szillat. Auch hier habe ich Zettelchen geschrieben und meinen Sommerhut geschüttelt. Und gewonnen hat:



Herzlichen Glückwunsch, Mr. Puuh!




Als letztes waren die Namen für Gabriella Engelmanns Apfelblütenzauber im Loshut. Und auch hier habe ich einen glücklichen Gewinner gezogen:

Herzlichen Glückwunsch, Lady Tereza!


Ich schreibe euch gleich eine Mail mit der Bitte um die Adresse, und dann machen die signierten Bücher sich schon bald auf den Weg zu euch.

Wer heute leer ausgegangen ist, hat bald eine neue Chance, denn das nächste Gewinnspiel wird nicht lange auf sich warten lassen.

Einen schönen Sonntag euch allen!

Freitag, 10. Juli 2015

Rose Snow – Acht Sinne – Band 1 der Gefühle



Rose Snow – Acht Sinne – Band 1 der Gefühle

Format: Kindle Edition
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 218 Seiten
  • ASIN: B010YSEGHK
  • (Das Buch erscheint später auch als Taschenbuch)










Als Lee in einer magischen Parallelwelt  aufwacht, hat sie nicht viel Zeit, sich zu orientieren. In der Welt, in der das Gleichgewicht der Gefühle gewahrt wird und jeder Mensch einen der acht Sinne trägt, müssen sich die acht Neuankömmlinge einem gefährlichen Wettkampf stellen. Dabei lernt Lee, die Wachamkeitsträgerin, vor allem Ben, den Ekelträger, näher kennen. Sehr zu ihrem Leidwesen wird ihr Pfad in der neuen Welt auch nach dem magischen Turnier mit seinem Verknüpft. Unfreiwillig müssen sie zusammen Abenteuer bestehen, und das ist gar nicht so einfach bei so unterschiedlichen Charakteren.

Ich muss sagen, ich war sehr gespannt auf den ersten Band von Rose Snows Fantasytrilogie. Am Anfang war ich etwas verwirrt, wird man als Leser doch in eine ganz neue Welt geworfen, über die man nichts weiß. Aber auch Lee bekommt nur nach und nach Erinnerungen an die alte und die neue Welt geschenkt, und so kann man mit ihr zusammen die Sinneswelt entdecken.

Lee war mir dabei gleich sympathisch, und auch der etwas arrogante sehr selbstbewusste Ben konnte mich faszinieren. Die anderen sechs Sinnesträger, die zusammen mit Lee und Ben in der neuen Welt landen, bleiben leider etwas blass. Aber besonders groß ist die Rolle der meisten auch nicht.

Als ich mich in der neuen Welt halbwegs zurechtgefunden hatte, habe ich Lee wirklich gerne auf ihrem Abenteuer begleitet und es genossen, die fantastischen Begebenheiten kennenzulernen. Besonders toll fand ich dabei auch die Wortgefechte zwischen Ben und Lee, die haben mich immer wieder zum Lachen gebracht. Ich muss sagen, ich mag den Humor von Rose Snow!

Der Spannungsbogen der Geschichte wird leider nicht konstant über das ganze Buch gehalten, es gibt immer wieder  mal kleine Längen in der Geschichte, aber dadurch, dass es viel Neues zu entdecken gab, wurde es mir beim Lesen nie langweilig.

Ich bin gespannt, wie die Geschichte rund um Lee und Ben weitergeht, und ob Rose Snow in Band 2, in dem die Welt ja nicht mehr eingeführt werden muss, es schafft, das Tempo und die Spannung noch zu erhöhen. Ich bin auf jeden Fall dabei, wenn es den Band 2 der Gefühle gibt. Denn Rose Snows Geschichte glänzt einfach mit Humor und einer interessanten fantastischen Welt!

Montag, 6. Juli 2015

2. Bloggeburtstag - danke für eure Treue!

Ich kann es kaum glauben, aber mein Blog wird heute bereits 2 Jahre alt!

Auch nach dem zweiten Blogjahr habe ich immer noch Freude daran, über Bücher zu berichten. Neben den Rezensionen mag schreibe ich besonders gerne Lesungs- und Eventberichte. Leider gibt es dafür nicht so viele Gelegenheiten, man muss es ja erst einmal auf eine Lesung oder ein anderes Buchevent schaffen. Aber ich habe immer besonders viel Freude daran, wenn ich euch an Buchmessen und ähnlichem etwas teilhaben lassen kann.

Die letzte Buchveranstaltung, auf der ich vor 10 Tagen war, ist die Dreierlesung von Frauke Scheunemann, Antje Szillat und Gabriella Engelmann. In meinem Bericht habe ich ja bereits erwähnt, dass ich euch etwas mitgebracht habe. Nun ist es soweitund ich werde euch erzählen, was.

So ein Blog, der ist nichts ohne seine Leser. Zwar blogge ich in erster Linie für mich, einfach, weil es mir Spaß macht, aber noch toller ist es natürlich, weil ich weiß, dass es euch, die Leser dieses Blogs, gibt. Und daher möchte ich euch etwas schenken - nun ja, dreien von euch, auch wenn ich am liebsten alle beglücken würde.

So eine Lesung ist ja der ideale Ort, um sich Buchgeschenke zu besorgen. Und so habe ich meinen Aufenthalt bei koxinel genutzt, um für euch einzukaufen.

Ich verlose daher heute drei signierte Bücher. Füllt einfach das unten stehende Formular aus und springt entweder für Frauke Scheunemanns Ziemlich unverbesserlich, für Antje Szillats Nimm das Glück in beide Hände oder für Gabriella Engelmanns Apfelblütenzauber in den Lostopf. Als kleine Dreingabe gibt es jeweils noch  eine von Gabriella signierte Postkarte ihres neuen Jugendbuches Sturmgeflüster.
Natürlich könnt ihr auch in mehrere Lostöpfe hüpfen, aber gewinnen kann jeder nur einmal.


Teilnehmen könnt ihr bis zum 12. Juli um 12 Uhr. Die Gewinner werden per Mail benachrichtigt und haben 1 Woche Zeit, mir ihre Adresse zuzusenden. Der Rechtsweg ist natürlich wie immer ausgeschlossen.

Ich wünsche euch viel Glück!







Sonntag, 5. Juli 2015

The SUBBookClub - Juli

Welcher Bücherwurm kennt das nicht? Man freut sich lange auf ein Buch, kauft es sich direkt beim Erscheinen und dann , tja, dann liegt es ewig auf dem SUB. Das haben diese Bücher natürlich nicht verdient, und so habe ich beschlossen, mich dem SUBBookClub anzuschließen.

Diese Aktion wurde von Denise und Vanessa ins Leben gerufen.
Jeden Monat wird auf dem Blog von Denise ein Thema bekanntgeben. Zu diesem Thema soll dann jedes Mitglied im Laufe des Monats ein Buch lesen und rezensieren, das seit mindestens 3 Monaten auf dem SUB liegt. Am ersten und letzten Sonntag des Monats gibt es zusätzlich eine Frage, die man beantworten soll.

Dieser Club ist gerade frisch gestartet und das Thema für den Juli lautet:

Lest eine Reihe weiter...kein erster Band!

Nun, ich habe verschiedene Bücher, die ich für dieses Thema heranziehen könnte. Aber ich denke, ich werden den dritten Band von Rainer Wekwerths Labyrinth-Trilogie nehmen, um endlich zu erfahren, was hinter dem wahnwitzigen und tödlichen Abenteuer der Jugendlichen steckt!


Da heute Sonntag ist, gibt es auch schon die erste Frage: Warum habt ihr eure Reihe/n nicht weiter gelesen?!

Nun, das ist eine gute Frage. Ich war und bin wirklich neugierig auf die Auflösung und habe diesen Band herbeigesehnt. Aber als ich ihn dann endlich hatte, kamen irgendwie immer andere Bücher dazwischen. Und dann wurden erste nicht so begeisterte Stimmen über die Auflösung laut. Und irgendwie gelangte das Buch immer weiter nach unten auf dem SUB. Das soll sich jetzt ändern. Ich hoffe, ich schaffe es wirklich, ich bin gerade etwas im Lesestress. Und deswegen höre ich jetzt auf zu schreiben und gehe lesen :)