Sonntag, 28. Februar 2016

Kristina Günak – Drei Männer, Küche, Bad



Kristina Günak – Drei Männer, Küche, Bad

  • Taschenbuch: 288 Seiten
  • Verlag: Egmont LYX
  • ISBN-13: 978-3802593840










Als ihr Freund sich von Marie trennt, steht ihr Leben auf einmal Kopf. Bisher war es recht ruhig. Doch da sie sich als Betreiberin eines Haustierblogs und nebenberufliche Kellnerin in einem Café die Miete der schönen Berliner Altbauwohnung nicht leisten kann, müssen dringend Mitbewohner her. Und so gründet sie zusammen mit ihrer Freundin Ella eine WG. Doch auch zu zweit ist die Wohnung zu teuer und in einem WG-Casting werden schnell noch zwei weitere Bewohner gefunden. Nur wenige Tage nach dem Auszug des Ex ist in Maries Leben daher auf einmal nichts mehr, wie es war. Statt alleine in einer ruhigen Wohnung zu sitzen, sind da auf einmal die quirlige Bardame Ella, der attraktive Damian, der irgendetwas in der Werbebranche macht und der Versicherungsstatistiker Matze. Sie alle treffen sich immer wieder auf dem Sofa, das neuerdings in der Küche steht, und schnell lernen sie sich besser kennen und gewöhnen sich aneinander. Allerdings wissen sie längst nicht alles von ihren Mitbewohnern, und so ist es gar nicht so einfach, aufkommende Probleme zu lösen. Ein turbulenter WG-Alltag beginnt.

Marie habe ich gleich in mein Herz geschlossen. Als Bloggerin fiel es mir natürlich leicht, mich ein wenig mit ihr zu identifizieren. Auch wenn ich kein bisschen wie Marie bin und eindeutig mehr Sicherheiten im Leben brauche. Den Lebensunterhalt mit einem Haustierblog bestreiten wollen, und das, wo Marie nicht einmal Haustiere hat? Nun, das wäre absolut nichts für mich. Aber ich habe Marie um ihre Unbekümmertheit beneidet und sie gleich in mein Herz geschlossen. Und auch die anderen WG-Bewohner waren mir alle sympathisch, wenn sie auch nicht so makellos sind, wie sie am Anfang scheinen. Oder vielleicht auch gerade deswegen.

Die Geschichte ist typisch Kristina Günak, lustig und locker, und auch ernste Probleme kommen irgendwie leicht und unterhaltsam herüber. Die Geschehnisse sind mitten aus dem Leben gegriffen, nicht völlig alltäglich, aber doch glaubwürdig und nachvollziehbar. So ist es einfach, sich in das Buch zu vertiefen und einige Stunden einfach abzuschalten und sich zu amüsieren.

Ein  Buch für gute Laune und unbeschwerte Stunden!

Kommentare:

  1. Das hört sich klasse an! Ich mochte ihre Hexenbücher ja sehr gerne. Bis jetzt habe ich einen Liebesroman von ihr (Kristina Steffen) gelesen, der mir gar nicht gefallen hat. Vielleicht haut es ja mit diesem Pseudonym wieder hin :-)

    Weisst du warum hier wieder dieses Pseudonym benutzt wurde?

    LG und danke für deine schöne Rezi!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein keine Ahnung, ist wohl verlagsabhängig. Bei Lyx erscheinen die Bücher immer unter Günak.
      Ich persönlich mag ja die Steffan Bücher noch etwas lieber, besonders die Bohne hat es mir angetan. Aber die Lyx-Bücher sind auch toll.
      Lg Julia

      Löschen
  2. Vielen dank für die tolle Rezension. Das Buch kommt auf meine Wunschliste.
    Lg Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann viel Spaß mit dem Buch zu gegebener Zeit! Lg Julia

      Löschen