Montag, 16. Mai 2016

Sarah Morgan – Einmal hin und für immer


Sarah Morgan – Einmal hin und für immer
Broschiert: 400 Seiten










Emily wollte nie Kinder haben, und doch ist sie plötzlich für die kleine Tochter ihrer Halbschwester verantwortlich. Als wäre das nicht schlimm genug, so ist auch noch die Presse hinter ihr her, war ihre Schwester doch ein bekannter Hollywood-Star.
Emily sieht nur eine Möglichkeit, sie flieht in das Haus einer Freundin nach Puffin-Island. An und für sich ist die kleine Insel an der Küste Maines perfekt als Zufluchtsort. Nur leider nicht für Emily, denn die hat panische Angst vorm Wasser. Und so wirbelt nicht nur der attraktive Yachtclub-Besitzer Ryan ihr Leben durcheinander, sondern vor allem das kleine Mädchen, das sich nichts Schöneres vorstellen kann, als am Strand zu spielen und auf Bootstouren zu gehen. Kann Emily ihre Nichte beschützen und ihre eigenen Ängste überwinden?

Sarah Morgan hatte mich mit ihrer Snow Crystal – Trilogie total verzaubert, und ich war sehr gespannt auf ihre neue Reihe. Statt Schnee und Wintersport gibt es diesmal eine sonnige Insel. Als Meerliebhaber die ideale Kulisse für mich, und ich habe mich natürlich in Puffin Island und seine Bewohner verliebt und freue mich darauf, sie in den nächsten beiden Bänden, die auch noch dieses Jahr erscheinen werden, wiederzutreffen und besser kennenzulernen.

Die Geschichte rund um Emily hat mich berührt und mitfiebern lassen.
Ich muss zugeben, manchmal ging mir alles etwas zu einfach, überwand Emily ihre Traumata zu leicht und selbstverständlich, aber Spaß beim Lesen hatte ich trotzdem. Und ich habe Emily in mein Herz geschlossen und bin gespannt, wie es ihr weiter ergehen wird. Das wird man ja sicher in den folgenden Bänden erfahren.

Gleichzeitig glaube ich aber, dass mir die beiden Folgebände noch besser gefallen werden. Ihre beiden Freundinnen und auch die Männer, die in deren Geschichten eine Rolle spielen werden, durfte man in dem ersten Band schon kennenlernen und sie haben mich sehr neugierig gemacht. Fand ich bei Snow Crystal den ersten Band am besten, wird das hier wohl andersherum sein. Aber auch dieses Buch ist absolut lesenswert.


Sarah Morgan weiß, wie sie ihre Leser zum Träumen, Mitfiebern und Schwelgen bringt, sie schafft, es, Personen und Landschaften liebenswert und lebendig zu beschreiben. Ich  war wieder ganz nah am Geschehen und wie bei Snow Crystal wuchs auch hier in mir beim Lesen ein Urlaubswunsch. Wie gerne würde ich mich in ein Flugzeug und ein Boot setzen und nach Puffin Island düsen!

Kommentare:

  1. Hi!
    Ich liebe die Bücher von Sarah Morgan. Jedes einzelne zieht mich in den Bann und das möchte ich auch noch lesen.
    Lg Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich wünsche dir schon einmal ganz viel Spaß dabei, liebe Sonja!

      Löschen
  2. Hallo Julia,
    wieder mal ein schönes Buch das du vorstellst. Das Thema spricht mich total an und deine Rezension macht mich neugierig. Da will man am liebsten gleich anfangen zu lesen.

    Liebe Grüße,
    Vanessa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann schnell besorgen und nach Puffin Island reisen :D

      Löschen