Dienstag, 12. Juli 2016

Tanja Janz – Krabbe mit Rettungsring


Tanja Janz – Krabbe mit Rettungsring












Nina ist kein großer Fan von Abnehmshows im Fernsehen.  Doch nachdem sie ihren Job verliert, beschließt sie, bei Weight Fight teilzunehmen. Nicht um abzunehmen – auch wenn das ein guter Nebeneffekt wäre – sondern in erster Linie, um einen Skandal aufzudecken, über den sie dann auf ihrem Blog berichten kann. Denn dass es bei den Sendungen, in denen die Kandidaten unglaublich viele Kilos in kurzer Zeit verlieren, nicht mit rechten Dingen zugeht, das ist doch wohl klar. Und schon auf dem Weg zum Drehort in St. Peter-Ording lernt sie die erste Verdächtige kennen. Silke mit den Katzenshirts, das muss doch eine eingeschleuste Schauspielerin sein? Oder steht vielleicht das ehemalige Boyband-Mitglied Paul von vornherein als Sieger fest? Irgendeinen Skandal wird sie schon aufdecken, da ist sich Nina sicher. Aber erst einmal ist sie voll und ganz damit beschäftigt, mit dem Programm der Show mitzukommen. Die besteht nämlich keineswegs wie von ihr gemutmaßt aus heimlichen Fettabsaugaktionen sondern aus viel Sport und wenig Essen. Eine echte Herausforderung für Nina. Doch Aufgeben geht nicht, dann würde ihr ganzes Team herausfliegen. Und dann ist da noch ein Mann, dem sie gerne gefallen würde…

Wie schon der erste St- Peter-Ording Roman von Tanja Janz ist auch dieses Buch locker und lustig, die perfekte Lektüre für einen Tag am Strand oder für einen, an dem man gerne genau dort wäre. Das Buch plätschert schnell und unaufgeregt vor sich hin und bringt einen immer wieder zum Schmunzeln. Die Mitglieder aus Ninas Team habe ich alle schnell in mein Herz geschlossen. Sie sind alle etwas besonderes. Keine langweiligen Figuren, nicht perfekt, und genau dadurch besonders liebenswert. Nina selbst ist das Mädchen von nebenan, die Freundin, die man gerne hätte, nicht ohne Fehler, manchmal kurz vor dem Aufgeben, aber doch mit einem starken Willen. Ihre Zimmergenossin und Teamleiterin Silke ist ein ganz anderer Typ. Für Mode interessiert sie sich nicht, sie lebt für ihre Katzen und ist Vorsitzende des Roy Black Fanclubs. Familienvater Edwin muss abnehmen, um sich und seine Familie zu retten und der ehemalige Musikstar Paul trauert seiner Vergangenheit nach. Zusammen müssen sie gegen vier weitere Abnehmwillige antreten. Allerdings ist der größte Feind der innere Schweinehund.

Ich habe das Buch wirklich sehr genossen, auch wenn es meiner Meinung nach eine große Logiklücke hat. Denn Nina berichtet in ihrem Blog von der Show und davon, dass sie einen Skandal aufdecken will. Ich bin mir sicher, dass dieses in so einer Show vertraglich verboten ist und zum sofortigen Ausschluss aus der Sendung führen würde. Zumal in dem Buch schon viel kleinere Vergehen fast zum Ausschluss führen. Doch sieht man darüber hinweg – und das fiel mir dank der lustigen sympathischen Geschichte leicht – so bekommt man perfekte Sommerunterhaltung.

Schon jetzt freue ich mich auf das nächste Werk von Tanja Janz, denn mit diesem Buch hat sie sich ein Stück weiter in mein Herz geschrieben! 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen