Dienstag, 28. Juni 2016

Viola Shipman - Für immer in deinem Herzen




Viola Shipman - Für immer in deinem Herzen

  • Übersetzer: Anita Nirschl










Lolly lebt schon ihr ganzes Leben lang am Lost Land Lake. Hier hat sie viel erlebt, viele glückliche Erinnerungen gesammelt und einige Schicksalsschläge überstanden. Immer begleitet wurde sie dabei von ihrem Bettelarmband. Jeder der Anhänger hat eine Geschichte, eine Botschaft. Und die würde sie gerne an ihre Tochter Arden und Enkelin Lauren weitergeben. Doch die haben sie schon lange nicht mehr besucht. Arden wollte die Kleinstadt ihrer Kindheit immer nur hinter sich lassen und hat sich in einem stressigen Job, in dem ihre Arbeit nicht geschätzt wird, selbst verloren. Lauren studiert, aber nicht Kunst, wie sie eigentlich möchte. Richtig glücklich sind beide nicht, aber vor allem Arden merkt das erst, als sie ihre Mutter besucht.
Lolly beginnt, ihnen die Geschichten ihres Lebens zu erzählen und auf einmal lernen sich die drei Frauen viel besser kennen und verstehen. Ihr Leben beginnt sich zu verändern.

Das Buch ist eingeteilt in Abschnitte, die aus mehreren Kapiteln bestehen und sich jeweils um einen Anhänger von Lollys Bettelarmband drehen. In diesen Abschnitten erfährt man die Geschichte des Anhängers, bekommt also Rückblicke zu lesen, aber es passiert auch einiges im hier und jetzt.

Das ganze Buch ist voller Weisheiten, vollgepackt mit emotionalen und wunderschönen Geschichten. Es regt zum Nachdenken über das Leben und sich selbst an. Es ist eine Geschichte zum darin Versinken. Ich habe sie ganz langsam gelesen, genossen, wollte nicht fertig werden. Ich hatte so viel Freude daran, die Frauen der Familie Lindsey zu begleiten. Ich fand wirklich alle Teile des Buches gut. Die Gegenwart, die die Frauen vor ganz neue Probleme stellt, habe ich gespannt verfolgt. Aber besonders genossen habe ich die vielen Rückblicke, die geschickt in das Buch eingewoben wurden. Man hat einen kompletten Rundumblick auf die Familiengeschichte bekommen, hat etwas über Lollys Vorfahren, über ihre Kindheit aber auch über Ardens Kindheit erfahren. Und so lernt man die Frauen im Laufe des Buches immer besser kennen und verstehen und schließt sie in sein Herz.
Lolly erobert die Herzen sowieso sehr schnell, ist sie doch eine lebenslustige Frau, die im örtlichen Süßwarenladen im Schaufenster Fudges herstellt und stündlich die Touristen mit Showeinlagen unterhält. Aber auch die unnahbare Arden lernt man über die Rückblicke besser kennen und kann so verstehen, warum sie so wurde, wie sie ist.


Das Buch ist mein bisheriges Jahreshighlight und ich kann es wirklich nur jedem ans Herz legen, der Geschichten über Freundschaften mag. Es ist ein wunderschönes Buch, das einen zum Lachen und zum Weinen bringt und das mich tief bewegt hat. Ich werde noch lange an das Buch zurückdenken und es gehört zu den wenigen Büchern, die ich gerne noch einmal lesen möchte.

Sonntag, 12. Juni 2016

Shane Hegarty - Darkmouth: Die Legenden schlagen zurück

Shane Hegarty - Darkmouth: Die Legenden schlagen zurück
  • Gebundene Ausgabe: 378 Seiten
  • Verlag: Verlag Friedrich Oetinger 
  • Übersetzer: Birgit Salzmann
  • ISBN-13: 978-3789137273
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 10 - 12 Jahre








Monate nach seinen Abenteuern auf der verseuchten Seite verläuft Finns Leben ruhig und gewöhnlich. Es ist keine Legende mehr in Darkmouth aufgetaucht, und auch wenn er es nur ungern zugibt, er langweilt sich und sehnt sich nach neuen Abenteuern. Etwas Abwechslung verspricht seine Vollendung, die direkt bevorsteht. Endlich soll er ein echter Legendenjäger werden. Und auch wenn er es nie wollte, jetzt freut er sich auf einmal doch darauf. Nur auf die große Zeremonie, zu der unzählige Halbjäger kommen, und bei der er vor allen Augen mit Skorpionen, Affen und Legenden kämpfen soll, könnte er verzichten.
Doch dann überschlagen sich die Ereignisse und Finn hat gar keine Zeit mehr, über die Feierlichkeiten zu seiner Vollendung nachzudenken. Um Legendenjäger von Darkmouth zu werden, muss er erst einmal Darkmouth retten.

Band 3 hat mich genauso begeistert wie die beiden Vorgänger. Ich liebe einfach den sympathischen Antihelden Finn, der immer mehr zum richtigen Helden wird. Und auch Emmie und Broonie sind einfach nur klasse. Aber auch auf viele andere alte Bekannte trifft man in diesem Band, und so ist man schnell wieder drinnen in der Geschichte.
Die ist wieder voller Action, voller Zufälle und Tollpatschigkeit, aber vor allem voller Witz und Sarkasmus. Ich bin weiterhin total begeistert von dem irischen Humor. Die ganze Reihe ist einfach nur extrem unterhaltsam.
Und ich liebe die Aufmachung der Bücher. Auch dieser Band hat wieder einen schwarzen Buchschnitt und vereinzelt schwarze Seiten mit weißer Schrift.
Das Ende kam für mich überraschend. Es eröffnet aber viele weitere Möglichkeiten für die noch ausstehenden Bände, und so bin ich sehr gespannt, wie es mit Finn und Darkmouth weitergeht. Der letzte Kampf ist noch nicht ausgetragen, und ich werde sicher wieder dabei sein, wenn es zum vierten Mal nach Darkmouth geht, die Stadt, um die man lieber einen großen Bogen machen sollte.

„Die Legenden schlagen zurück“ ist eine starke Fortsetzung, die Reihe bleibt gleichbleibend gut, eine perfekte Lektüre für alle, die Bücher voller Witz, Sarkasmus und Antihelden mögen und bereit sind, unglaublichen Kreaturen zu begegnen!

Samstag, 4. Juni 2016

Sarah Morgan – Zwischen Vernunft und Sinnlichkeit


Sarah Morgan – Zwischen Vernunft und Sinnlichkeit
  • Heftroman: 143 Seiten
  • Verlag: CORA Verlag 
  • Orignaltitel: Playing by the Greek's Rules
  • ISBN: 9783733702311










Die in Pflegefamilien aufgewachsene Lily hat nie erlebt, wie sich bedingungslose Liebe anfühlt. Doch die junge Archäologin hat trotzdem nie den Glauben daran verloren.
Doch nach einer weiteren großen Enttäuschung beschließt sie, dass sie sich in Zukunft nicht mehr das Herz brechen lassen will. Ab jetzt kommen für sie nur Affären ohne Gefühl für sie in Betracht. Als ihr Boss, der Milliardär Nik Zevakis, sie mit auf eine Eröffnungsgala nimmt, scheint er der perfekte Kandidat, ist er doch bekannt für seine ständig wechselnden Affären und seine Kälte und Gefühlslosigkeit. Doch kann das wirklich gut gehen? Schafft Lily es, sich nicht zu verlieben?

Ich lese nicht oft Cora-Heftchen, bin aber sehr froh, dieses gelesen zu haben. „Zwischen Vernunft und Sinnlichkeit“ ist lose verknüpft mit der Puffin Island Reihe von Sarah Morgan. Es spielt zur gleichen Zeit wie der erste Band der Trilogie. Lily Rose  ist eine gute Freundin und Kollegin von Brittany, die dann in Band 2 die Hauptrolle spielen wird. Man trifft also immer wieder mal auf Brittany, und Skylars Schmuck und Kunstwerke spielen auch eine Rolle. Nur von Emily erfährt man kaum etwas.
Es ist aber eine völlig eigenständige Geschichte und passend für ein Cora-Heftchen sehr klischeebehangene und kitschig. Aber irgendwie auch wunderschön. Genau richtig, um darin zu versinken, zu schmachten, aber auch immer wieder zu kichern.


Nach diesem Buch bin ich noch neugieriger auf die weiteren Puffin Island Geschichten, und hoffe, dass ich bei der einen oder anderen Gelegenheit dabei auch noch einmal auf Lily Rose treffen werde.