Mittwoch, 22. Februar 2017

Sean C. Jackson – Von hier nach da – Meditative Labyrinthe


Sean C. Jackson – Von hier nach da – Meditative Labyrinthe

  • Taschenbuch: 64 Seiten
  • Verlag: moses Verlag
  • ISBN-13: 978-3897779341
  • Danke an








Wer kennt sie nicht aus seiner Kinderzeit, die Labyrinth-Bilder, bei denen man einen Weg durch ein Gewirr an Wegen finden muss und dabei mit dem Stift in die eine oder andere Sackgasse fährt. Ich habe das als Kind recht gerne gemacht, später dann nicht mehr. Die kleinen Labyrinthe in Zeitungen oder Rätselbüchern sind ja aber meistens auch recht leicht.

Fasziniert hat mich jetzt die Vorstellung an ein ganzes Buch voll solcher Labyrinthe. Ich war aber auch etwas skeptisch. Ist das nicht viel zu einfach? Und damit zu langweilig?

Nein, das ist es nicht wirklich. Denn im Prinzip sind die Labyrinthe so wie die auf der Kinderseite der Zeitung, aber doch irgendwie auch anders. Zum einen sind sie größer, das Buch ist etwas größer als DinA4. Und dann sind sie auch och bunt und dreidimensional. Dadurch ist zum einen die Schwierigkeit viel höher als bei den kleinen schwarzweiß-Varianten, die ich von früher kannte, und zum anderen gibt es einfach viel mehr zu entdecken, macht es mehr Spaß, die Bilder anzuschauen.
Die Szenarien sind dabei vielfältig, es gibt Städtemit Wohnhäusern, Gärten, Burgen, Insel n und viel mehr. Mal rund, mal eckig, mal mit dickeren Wegen, mal mit dünnen, für Abwechslung ist wirklich gesorgt.

 Das Buch rät übrigens dazu, die Wege nur mit den Fingern abzufahren, so kann man es immer wieder benutzen.

Ich habe noch nicht alle Wege gesucht und gefunden, aber zwischendurch tauche ich immer mal wieder ein in die Welt der Labyrinthe und fühle mich zurückversetzt in meine Kindheit. Allerdings verlaufe ich mich heute viel öfter als früher. Und genau deswegen ist es für mich nicht so richtig entspannend und meditativ. Spaß macht es aber trotzdem.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen