Samstag, 14. April 2018

Bettina Belitz – Mein Date mit den Sternen- Blaues Funkeln


Bettina Belitz – Mein Date mit den Sternen- Blaues Funkeln


  • Broschiert: 288 Seiten
  • Verlag: cbj 
  • ISBN-13: 978-3570165096
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 12 Jahren










Joss ist anders als andere Jugendliche. Die 14jährige war schon immer Außenseiterin. Sie hat unzählige Allergien, liebt die Sterne und hasst Menschen. So ist es nicht verwunderlich, dass sie in der Schule keine Freunde hat. Lediglich mit Maks hat sie eine Zweckgemeinschaft gegründet. Denn auch Maks ist anders, ist geplagt von gesundheitlichen Problemen und unbeliebt bei den Mitschülern. In den Pausen tun sie sich zusammen, sonst haben sie nichts miteinander zu tun.
Das ändert sich erst, als Joss plötzlich ein seltsames Zeichen am Himmel entdeckt und Botschaften empfängt. Natürlich glaubt sie zunächst, dass sie einen Allergieschock hatte, dass alles nur eine Wahnvorstellung gewesen ist. Denn die Nachricht sagt, sie sei eine Auserwählte und müsse die anderen finden.
Sie weiß nicht, was sie glauben und tun soll, und Maks, der einzige, der ihr vielleicht zuhören würde, benimmt sich seltsam. Irgendetwas geschieht mit ihm. Joss geht der Sache auf den Grund und kommt zu einer unglaublichen Erkenntnis.

Welche? Das solltet ihr selber nachlesen, eintauchen in die Welt von Joss. Denn sie ist etwas ganz besonderes, das spürt man beim Lesen.

Ich muss sagen, ich interessiere mich kein bisschen für Astronomie. Und doch war ich gleich fasziniert von Joss und ihrer Liebe zu den Sternen. Die Außenseiterin kann man aber auch einfach nur in sein Herz schließen. Sie hat mich berührt, sie ist so tapfer, nimmt ihr Anderssein so gut an. Sie hat ein schweres Leben, gemobbt, voller gesundheitlicher Einschränkungen  und mit dem Gefühl, nirgends dazu zu gehören. Und doch ist sie so weise, so in sich ruhend, so überzeugt davon, zwar anders, aber nicht falsch zu sein.

Joss ist ein Mädchen, das Jugendlichen Mut machen kann, zu sich selbst zu stehen und seinen Weg zu gehen. Und die Geschichte von ihr und Maks ist interessant und bewegend. Mich hat sie zum Nachdenken angeregt, zum Nachdenken darüber, ob wir genug tun um unseren Planeten zu schützen Dass wir dieses nicht tun, wird im Prolog behauptet. Und auch wenn es im Buch selbst dann gar nicht mehr wirklich um dieses Thema ging, schwang es in meinen Gedanken immer beim Lesen mit.
Zugeklappt habe ich das Buch am Ende mit einem beseelten Gefühl. Glücklich, zufrieden, aber irgendwie auch leicht melancholisch. Ich weiß nicht, wie es weitergehen wird, aber dass die kommende Zeit für Joss nicht leicht wird, das ist klar.

So unglaublich nachdenklich mich das Buch auch gestimmt hat, so ernst es zum Teil war, so liest es sich doch schnell und leicht, ist lustig und unterhaltsam und ganz sicher keine schwere Kost. Es ist ein Buch, das Jugendliche und auch im Herzen jung gebliebene gleichermaßen in seinen Bann ziehen kann. Thematisch etwas abgefahren, stilistisch einfach wunderschön, charakterlich in die Tiefe gehend. Einfach typisch Bettina Belitz.

Ich bin unglaublich gespannt, wie das Abenteuer von Joss und Maks weitergeht, was die beiden noch alles erfahren und erleben werden, ob sie ihre Aufgabe erfüllen werden. Zum Glück geht es schon im August weiter und dann werde auch ich wieder ein Date mit den Sternen haben!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen